RB Leipzig

"Wir hatten Druck, uns zu beweisen" - Das waren die Reaktionen auf das Leipziger 2:1 gegen den BVB

Von Martin Henkel 06.11.2021, 21:16
Erster Sieg gegen den BVB nach vier Jahren: Poulsen erzielte den Siegtreffer
Erster Sieg gegen den BVB nach vier Jahren: Poulsen erzielte den Siegtreffer imago images/Picture Point LE

Der erste Sieg gegen Borussia Dortmund in vier Jahren und das vor der Länderspielpause: Besser hätte der Abschluss der vergangenen, schweren Wochen für RB Lweipzig und Trainer Jesse Marsch nicht sein können. So fielen die Reaktionen auf das 2:1 (1:0) der Sachsen durch Tore von Christopher Nkunku (29.) und Yussuf Poulsen (68.) gegen den BVB aus, für den Marco Reus zwischenzeitlich zum 1:1 getroffen hatte (52.).

Jesse Marsch (Trainer RB Leipzig): "Es war wichtig für uns, einen solchen Sieg zu erringen. Wir haben schon in den vergangenen Wochen gut gespielt, dafür war der Sieg heute sehr, sehr wichtig. Wir haben uns endlich belohnt. Aber wir haben es uns wieder schwer gemacht, wir hätten drei, vier klare Tore mehr machen können.

Marco Rose (Trainer Borussia Dortmund): "Über 90 Minuten war der Sieg für RB verdient. In der ersten Hälfte waren wir nicht gut. Nach der Pause war es ein extrem wildes Spiel, das RB bei dem zweiten Treffer in die Karten gespielt hat. Das war natürlich enttäuschend, aber wir sehen das große Ganze und hoffen, dass wir nach der Länderspielpause wieder ein paar Spieler zurückhaben."

Yussuf Poulsen (Torschütze RB Leipzig): "Wir waren heute aggressiver und besser als Dortmund. Alle haben mitgemacht, das hat vor einigen Wochen noch etwas gefehlt. Wir haben auch nach dem 1:1 gut weitergespielt und sind immer wieder vorne drauf gegangen. Am Ende haben wir auch stark verteidigt, haben leider das 3:1 verpasst, aber total verdient gewonnen."

Emil Forsberg (Spieler RB Leipzig): "Wir haben mit dem Ball viel richtig gemacht. Wir haben mit Leidenschaft und Qualität gespielt. Für unser Selbstvertrauen war das wichtig. Wir hatten schon ein bißchen Druck, uns zu beweisen. Wir haben zuletzt nicht unsere ganze Qualität gezeigt, die Wochen waren etwas hart. Vor der Länderspielpause war das sehr wichtig. Den Schwung müssen wir jetzt mitnehmen." (RBlive/hen)