"Toller Moment" für Yussuf Poulsen

Fans von RB Leipzig bejubeln die Rückkehr des Publikumslieblings

Beim heißersehnten Sieg gegen den BVB ging fast unter, dass Yussuf Poulsen nach langer Pause wieder für RB Leipzig auf der Bank saß.

Von RBlive/msc Aktualisiert: 12.09.2022, 10:29
Yussuf Poulsen durfte bei RB Leipzig wieder auf der Bank Platz nehmen.
Yussuf Poulsen durfte bei RB Leipzig wieder auf der Bank Platz nehmen. imago/opokupix

Eine besondere Rückkehr wurde zur Randnotiz des Spiels, weil RB Leipzig durch das 3:0 gegen Borussia Dortmund beim Debüt von Marco Rose mit einem Knalleffekt auf die Unruhen der letzten Wochen reagierte: Yussuf Poulsen stand zum ersten Mal seit seiner komplizierten Verletzung wieder im Kader von RB Leipzig. Als er den Innenraum des Stadions betrat, brandete von den Rängen Jubel auf.

Zwar erhielt der Däne keinen Einsatz, aber die Anwesenheit des dienstältesten Spielers auf der Bank ist nach langer Fehlzeit auch ohne Spielminuten eine kleine Frischzellenkur. Rose durfte ihn für das Spiel nominieren, nachdem er über drei Monate lang mit Adduktorenbeschwerden beschäftigt war.

RB Leipzig: Yussuf Poulsen fühlt sich fit

"Es war ein toller Moment, endlich wieder mal im Kader zu stehen, zusammen mit den Jungs den Rasen der Arena zu betreten und sich einfach wieder fit zu fühlen", sagte er dem Kicker (Montag) zu seinem Auftritt.

Im Training arbeitet er nun weiter dafür, demnächst auch wieder am Ball helfen zu können. Und er ist davon überzeugt, dann nochmal eine neue Stufe zünden zu können. "Durch diese Situationen bin ich schon öfter gegangen – und ich kam jedes Mal stärker wieder zurück."

Zahn-OP soll Muskelverletzungen vorbeugen

Poulsen kämpfte zuletzt häufiger mit Muskelverletzungen. In der vergangenen Saison fehlte er einmal acht Spiele und ein mal zwei Spiele. Dann kam die Verletzung aus dem Länderspiel gegen Kroatien hinzu. Deswegen ließ er sich danach sogar einer Zahnoperation unterziehen, um Fehlstellungen des Beißapparats als Ursache für die gehäuften muskulären Beschwerden auszuschließen. Seit 2013 spielt der Däne für RB Leipzig und machte in dieser Zeit 164 Bundesligaspiele. Dabei kommt er auf 40 Treffer.