Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Thomas Fritz

Achter Sieg in Folge? Schiedsrichter Robert Hartmann pfeift RB Leipzig gegen VfL Bochum

Robert Hartmann hat Routine in Partien von RB Leipzig.

Robert Hartmann hat Routine in Partien von RB Leipzig.

Robert Hartmann leitet am Samstagabend die Partie zwischen RB Leipzig und dem VfL Bochum am 7. Spieltag der Fußball-Bundesliga (18.30 Uhr/Sky). Es ist für den 42 Jahre alten Betriebswirt aus Wangen im Allgäu (119 Bundesliga-Spiele) die 13. Begegnung mit Beteiligung des aktuellen Tabellenzehnten. Die letzten sieben konnte die Elf von Jesse Marsch allesamt für sich entscheiden. Allerdings jeweils gegen eher schwächere Gegner wie Bremen und Düsseldorf im Oberhaus oder den FSV Frankfurt in Liga zwei. Hält die Siegesserie auch gegen den Aufsteiger aus dem Ruhrgebiet?

Hartmanns letztes RB-Spiel fand im November 2020 statt. Der Gegner hieß Arminia Bielefeld, Endstand: 2:1 für die Sachsen. Der Kicker bewertete die Leistung des Schiedsrichters mit der Note 3 und schrieb: "Nicht frei von Fehlern, lag aber bei den entscheidenden Dingen richtig. Die Elfmeterentscheidung für Sörloth (71.) war ebenso richtig wie die, bei Orbans Grätsche gegen Lucoqui nicht auf Strafstoß zu entscheiden (56.). Hätte Mukiele für seinen Ellenbogencheck gegen Lucoqui Gelb zeigen müssen (42.)."

Gute Leistung des Schiedsrichters bei RB Leipzig gegen Werder Bremen

Auch in einem kniffligen Match gegen Werder Bremen im Oktober 2016 machte Hartmann aus Sicht des Fußball-Fachmagazins viel richtig. "Insgesamt mit einer souveränen Leistung. Richtig, keinen Strafstoß zu geben, als Manneh im Duell mit Gulacsi im Strafraum zu Boden ging (30.); falsch hingegen der Abseitspfiff gegen Keita in aussichtsreicher Position (67.)", hieß es nach dem 3:1-Sieg Rasenballsports. Der Lohn: die Note 2,5, Mit Karten ging der Unparteiische in seinen 12 RB-Partien eher sparsam um. Nur zweimal zeigte er einen Platzverweis (zweimal für Leipzig). Von den drei Elfmeterpfiffen fielen zwei zu Gunsten der Sachsen aus.

Im Spiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Bochum stehen Hartmann Christian Leicher und Benedikt Kempkes als Assistenten zur Seite. Benjamin Cortus fungiert als vierter Offizieller. Johann Pfeifer und Mike Pickel sitzen als Video-Schiedsrichter vor den Bildschirmen und können bei groben Fehlentscheidungen eingreifen. (RBlive/fri)