Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Champions League Best├Ątigt: Manchester United gegen RB Leipzig ohne Cavani und Martial

Antony Martial musste bei Manchester United vorzeitig den Platz verlassen.

Antony Martial musste bei Manchester United vorzeitig den Platz verlassen.

W├Ąhrend RB Leipzig am Wochenende gegen Rekordmeister und Tabellenf├╝hrer Bayern M├╝nchen ein Unentschieden holte, siegte Manchester United gegen West Ham United mit 3:1 und sprang in der Premier League auf den f├╝nften Platz. Der kommende Gegner der Nagelsmann-Elf in der Champions League musste dabei jedoch zwei R├╝ckschl├Ąge hinnehmen.

Solskjear: "Wir haben sie verloren"

Edinson Cavani und Anthony Martial fallen aus. Was zuvor noch Spekulation gewesen war, best├Ątigte Trainer Ole Gunnar Solskjaer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Beide haben nur "kleinere Wehwehchen", sagte er, seien aber in Manchester geblieben.

Cavani, der erst im Oktober aus Paris kam und in 180 Minuten der Premier League drei Mal traf, blieb zur Halbzeit drau├čen. Martial wurde nach einer Stunde ausgewechselt. "Wir haben die beiden verloren", so der United-Trainer sp├Ąter. "Am Dienstag ist dummerweise das n├Ąchste Spiel, aber so ist das in dieser Saison."

Paris, Manchester und Leipzig gleichauf

United ist zwar Gruppenerster, aber RB Leipzig und Paris St. Germain mit jeweils neun Punkten gleichauf. Gewinnt PSG gegen Istanbul, wird der Sieger der Partie in Leipzig zusammen mit der Tuchel-Elf in die K.o.-Runde einziehen.

(RBlive/msc)