Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

„Die feuern gut rein”: Nagelsmann attestiert Wolfsburg „RB-Stil”

„Pro-aktive Spielweise”: Trainer Julian Nagelsmann

„Pro-aktive Spielweise”: Trainer Julian Nagelsmann
Copyright: imago/Picture Point LE

Nach zwei sieglosen Spielen will RB Leipzig gegen die Überraschungsmannschaft VfL Wolfsburg zurück in die Erfolgsspur. Doch das wird kein einfaches Unterfangen. Der VfL, der unter dem neuen Trainer Oliver Glasner auf Platz zwei steht, beeindruckt RB-Coach Julian Nagelsmann. „Wolfsburg sieht man den RB-Stil schon an, sie verteidigen sehr mutig, haben eine pro-aktive Spielweise”, sagte der 32-Jährige vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Ich habe keine großen Bedenken, dass wir nicht ins Spiel finden werden
Julian Nagelsmann

Dem Österreicher, einst Co-Trainer unter Roger Schmidt bei Red Bull Salzburg, bescheinigte Nagelsmann Top-Arbeit: „Punktemäßig spielen sie eine sehr gute Saison. Es ist ein klarer Spielstil, eine klare Struktur zu erkennen. Es ist eine Mannschaft, die nicht mit Topstars gespickt ist, aber eine sehr gute Mentalität und Homogenität hat. Die feuern gut rein.”

Wolfsburg hat unter Glasner nicht immer geglänzt, aber noch kein einziges Spiel verloren. Das lässt sich auch durch diverse Statistikdaten belegen. Hinter dem FC Schalke haben die „Wölfe” die meisten Zweikämpfe gewonnen (757), hinter RB sind sie am viertmeisten gelaufen (824,4 Kilometer), haben die zweitmeisten Sprints angezogen (1625) und sind das drittbeste Team hinsichtlich den intensiven Läufen (5042). Alles typische Werte für Red-Bull-Fußball.

Wolfsburg in vielen Statistikwerten vorn

Während Nagelsmann in der Länderspielpause auf 15 Spieler verzichten musste und kaum trainieren ließ, war die Situation in Wolfsburg anders. Dort waren nur fünf Profis abgestellt worden. „Wolfsburg konnte sich spezifisch auf uns vorbereiten, aber ich habe keine großen Bedenken, dass wir nicht ins Spiel finden werden”, hofft Nagelsmann. (RBlive/ukr/dpa)

Das könnte Dich auch interessieren