Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Forsberg und Orban zurück – Keita gegen Köln fraglich

Willi Orban, Naby Keita und Emil Forsberg landeten für RB leipzig in der Kicker-Elf der Hinrunde.

Willi Orban, Naby Keita und Emil Forsberg landeten für RB leipzig in der Kicker-Elf der Hinrunde.

RB Leipzig empfängt drei Tage nach dem Zittern ums Achtelfinale gegen SSC Neapel den FC Köln in der Bundesliga. Ralph Hasenhüttl schaute am Freitag voraus, auf den er dabei zählen kann.

Naby Keita muss wohl noch pausieren

Naby Keita hatte sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt den Oberschenkel gezerrt und musste schon gegen Neapel pausieren. „Wir machen noch einen Belastungstest, aber er ist noch nicht bei 100 Prozent“, so Hasenhüttl. Dafür kommt Willi Orban wieder zurück, der sich eine Schnittwunde am Knie zugezogen hatte.

Konrad Laimer muss nochmal ran

Ebenfalls wird Konrad Laimer wieder rechts verteidigen, den Hasenhüttl besonders heraushob. „Bei Konrad Laimer freut es mich, wie er seine Aufgaben mit viel Engagement löst. Gestern war es schwer, aber dass er Defizite hat im Stellungsspiel ist nicht so überraschend.“ Seine Entwicklung sei insgesamt überragend und aktuell ist er für Hasenhüttl unverzichtbar. Gegen Köln soll der Österreicher wieder von Beginn auflaufen und danach erst seine Pause bekommen.

Forsberg von Beginn gegen FC Köln

Ein Kandidat für die Startelf ist auch Emil Forsberg. „Ob es für 90 Minuten reicht, ist nicht so wichtig, aber er ist der nächste, der wieder mal von Beginn ran darf“, kündigte der RB-Coach an. In der Offensive wird möglicherweise Yussuf Poulsen erstmal geschont, den sein Trainer in der Nachspielzeit gegen Neapel mit Krämpfen runternahm.

So könnte RB Leipzig gegen den FC Köln spielen

Péter Gulácsi – Lukas Klostermann, Willi Orban, Dayot Upmecano, Konrad Laimer – Diego Demme (Stefan Ilsanker), Kevin Kampl – Emil Forsberg, Marcel Sabitzer – Timo Werner, Jean-Kevin Augustin