Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo
von Moritz Schefers

Kevin Kampl ist noch kein Thema: RB gegen Mainz ohne sieben

Kevin Kampl ist nach einer Mandelentzündung stark geschwächt.

Kevin Kampl ist nach einer Mandelentzündung stark geschwächt.
Copyright: imago/ Contrast

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mainz 05 (2. November ab 15.30 Uhr) gab Julian Nagelsmann Auskunft über das ihm zur Verfügung stehende Personal.

Kevin Kampl ist noch zu schwach, Willi Orban wäre sogar spielfähig

Kevin Kampl, der zuletzt an einer Mandelentzündung litt, hat unter der Woche wieder trainiert. Für einen Einsatz in der Bundesliga reicht es aber nicht, erklärte der RB-Coach. "Er hat 2 Kilogramm Körpergewicht verloren und ist noch immer geschwächt, daher macht es keinen Sinn."

Für Willi Orban konnte Nagelsmann sogar eine leichte Entwarnung geben. "Wenn es ein K.o.-Spiel wäre, würde ich ihn sogar bitten, dabei zu sein", so der RB-Coach. Die Verletzung am Meniskus aus dem Spiel gegen Wolfsburg ist nichts Strukturelles, wie der Verein schon am Donnerstag bekanntgab. Aber da es sich um eine Knieproblematik handelt, soll der Kapitän alle Zeit zur Gesundung, bekommen. Voraussichtlich fehlt er zwei Wochen, eventuell sogar weniger.

Lookman wird nochmal pausieren müssen

Mindestens noch ein Spiel Pause braucht auch Ademola Lookman. Der Engländer hatte sich gegen Freiburg am Kreuzbein verletzt. Weil das in die hintere Beinmuskulatur ausstrahlt, ist der Engländer noch nicht schmerzfrei genug, um gegen Mainz aufzulaufen.

Patrik Schick fällt noch länger aus

Bei Patrik Schick ist die Situation komplizierter. "Ich würde auch gerne wissen, wann er zurück kommt. Aber es ist das Innenband, das bei Fußballern ständig beansprucht wird. Er ist schmerzbefreiter, aber es ist nicht ganz weg", so Nagelsmann. Der Tscheche hatte sich zuletzt in einem Testspiel mit der Nationalmannschaft am Sprunggelenk verletzt und fehlt RB seit Wochen. Bislang ist er nur gegen Bayer Leverkusen für eine halbe Stunde zum Einsatz gekommen. 

Adams und Wolf trainieren wieder, Konaté noch nicht

Wie Schick hat auch Ibrahima Konaté noch nicht wieder trainiert. Der Franzose laboriert an einem Muskelfaserriss im Hüftbeuger und verpasste damit die letzten fünf Pflichtspiele. 

Wieder auf dem Trainingsplatz stehen mittlerweile Tyler Adams (Fußprobleme) und Hannes Wolf (Knöchelbruch). Beide haben wieder Teile des Mannschaftstrainings absolviert, aber sind nach ihrer monatelangen Pause noch nicht fit für einen Pflichtsspieleinsatz.

(RBlive/msc)

Das könnte Dich auch interessieren