Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfĂŒgbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur VerfĂŒgung:  ↻ Aktualisieren

Noch ein Spieltag Bundesliga soll ab Dienstag pausieren

Leere RĂ€nge gibt es am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga in allen Stadien.

Leere RĂ€nge gibt es am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga in allen Stadien.

Die Fußball-Bundesliga soll wegen der Coronavirus-Pandemie ab kommendem Dienstag bis zum 2. April unterbrochen werden. Diesen Vorschlag des PrĂ€sidiums will die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Montag den Proficlubs unterbreiten. "Ziel ist es weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen – aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison fĂŒr einige Clubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte», hieß es von der DFL dazu.

Verlegung der Fußball-EM ist Thema

Der 26. Spieltag soll noch planmĂ€ĂŸig und ohne Zuschauer so weit wie möglich stattfinden und wird am Abend (20.30 Uhr) mit der Partie Fortuna DĂŒsseldorf gegen den SC Paderborn eröffnet RB Leipzig empfĂ€ngt am Samstag den SC Freiburg vor leeren RĂ€ngen und appelierte an die eigenen Fans, sich nicht in grĂ¶ĂŸeren Gruppen zum Fußballschauen zu treffen.

Im Mittelpunkt des Spieltages steht das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Vor dem fĂŒr Samstag geplanten Geisterspiel hatte der BVB die Fans gebeten, sich nicht in unmittelbarer NĂ€he des Stadions aufzuhalten.

«So sehr wir es bedauern, dass wir im Stadion auf Euren schwarzgelben Support verzichten mĂŒssen, steht die Gesundheit klar im Vordergrund. Jeder Einzelne ist aufgefordert, Verantwortung zu zeigen und damit sich und andere Menschen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schĂŒtzen. Auch im Fall eines Derbysieges», hatte der Fußball-Bundesligist am auf seiner Homepage mitgeteilt. DarĂŒber hinaus Ă€ußerte der Tabellenzweite die Bitte, keine «Public Viewings» zu veranstalten.

(RBLive/dpa/agr)

Das könnte Dich auch interessieren