Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

VfL Wolfsburg gegen RB Leipzig: Pokalduell mit Tradition

Daniel Frahn war die Hauptfigur beim ersten Pokalaufeinandertreffen zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg.

Daniel Frahn war die Hauptfigur beim ersten Pokalaufeinandertreffen zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg.
Copyright: imago images / Picture Point

Wenn RB Leipzig am Mittwochabend beim VfL Wolfsburg antritt ist das für die Sachsen erst das 19. DFB-Pokalspiel überhaupt in der achten Pokalsaison. Sehr viel Historie hat RB in nur reichlich zehn Jahren Vereinsgeschichte bisher nicht ansammeln können.

Fest verknüpft mit dem DFB-Pokal ist für Leipzig allerdings der VfL Wolfsburg. Bereits zum vierten Mal treffen beide Mannschaften in einem bundesweiten K.o.-Spiel aufeinander. Entsprechend ist es auch schon die elfte Begegnung beider Teams. So oft ist RB noch gegen keine andere Mannschaft angetreten.

Regionalligist RB Leipzig feiert erstes Fußballfest in der Red Bull Arena

Fest verbunden mit dem DFB-Pokal ist der VfL Wolfsburg für RB Leipzig auch wegen dem Jahr 2011. In seinem ersten Pflichtspiel mit RB trat Peter Pacult damals in der zweiten Regionalliga-Saison des Klubs zum ersten RB-DFB-Pokalspiel überhaupt an. An einem Freitagabend strömten mehr als 30.000 Zuschauer in die Red Bull Arena und erlebten den ersten großen Moment der Vereinsgeschichte.

Mit 3:2 schoss der Regionalligst den Bundesligisten damals aus dem Wettbewerb. Daniel Frahn markierte alle drei Tore und brachte es dadurch und durch einen Sportschau-Auftritt am folgenden Tag zu positiver bundesweiter Bekanntheit.

RB Leipzig unterliegt dem späteren Pokalsieger

Im Frühjahr 2015 trafen sich RB Leipzig und der VfL Wolfsburg in der nun ausverkauften Red Bull Arena im Achtelfinale des DFB-Pokal wieder. Im Duell des ambitionierten Zweitligisten unter Achim Beierlorzer und dem Bundesligisten war der nominelle sportliche Abstand nicht mehr ganz so deutlich wie noch im Jahr 2011.

Auf dem Platz allerdings waren die Unterschiede umso deutlicher sichtbar. Der 2:0-Sieg der Gäste, die mit Kevin de Bruyne, Bas Dost, Luiz Gustavo und Co antraten, geriet praktisch nie in Gefahr. Später in der Saison holte sich Wolfsburg dann gegen die Bayern den Titel im DFB-Pokal, während RB den Aufstieg in die Bundesliga verpasste.

Erster Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale

Noch gar nicht lange her ist Aufeinandertreffen Nummer 3 zwischen Leipzig und Wolfsburg im DFB-Pokal. Wieder trafen sich die Klubs in der Red Bull Arena. Erneut war es das Achtelfinale. Diesmal wollten allerdings Anfang Februar nur reichlich 20.000 Zuschauer dabei sein, als RB Leipzig das erste Mal in der Vereinsgeschichte ins Viertelfinale einzog.

Sportlich war in der Partie alles recht eindeutig. Matheus Cunha schoss früh das 1:0. Danach hatten die Gastgeber Unmengen an Chancen, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten, trafen aber nicht mehr. Auf der anderen Seite hatte Wolfsburg gegen eine in dieser Phase der Saison sehr sichere RB-Defensive aber kaum noch eine Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen und eine Verlängerung zu erzwingen.

Viertes Duell zwischen Wolfsburg und Leipzig im Pokal

Das vierte Pokalduell zwischen dem VfL und RBL findet nun erstmals in Wolfsburg statt. Mehr als 3.000 RB-Anhänger werden den Klub nach Wolfsburg begleiten und damit live dabei sein, wenn ein weiteres Kapitel in die Pokalgeschichte von RB Leipzig und in die Geschichte der Pokalspiele gegen Wolfsburg geschrieben wird. Wenn RB zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte ins Achtelfinale einziehen will, müssen sie dabei den Wolfsburgern die erste  Niederlage in dieser Saison überhaupt zufügen.

Bisherige Pokalspiele von RB Leipzig

2011/2012

  • Erste Runde: RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg (Bundesliga) 3:2
  • Zweite Runde: RB Leipzig vs. FC Augsburg (Bundesliga) 0:1

2013/2014

  • Erste Runde: RB Leipzig vs. FC Augsburg (Bundesliga) 0:2

2014/2015

  • Erste Runde: RB Leipzig vs. SC Paderborn (Bundesliga) 2:1 n.V.
  • Zweite Runde: RB Leipzig vs. Erzgebirge Aue (2.Liga) 3:1 n.V.
  • Achtelfinale: RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg (Bundesliga) 0:2

2015/2016

  • Erste Runde: VfL Osnabrück (3.Liga) vs. RB Leipzig – Spielabbruch beim Stand von 1:0, Wertung 0:2 für RB Leipzig
  • Zweite Runde: SpVgg Unterhaching (Regionalliga) vs. RB Leipzig 3:0

2016/2017

  • Erste Runde: Dynamo Dresden (2.Liga) vs. RB Leipzig 7:6 n.E.

2017/2018

  • Erste Runde: Sportfreunde Dorfmerkingen (6. Liga) vs. RB Leipzig 0:5
  • Zweite Runde: RB Leipzig vs. Bayern München (Bundesliga) 5:6 n.E.

2018/2019

  • Erste Runde: Viktoria Köln (Regionalliga) vs. RB Leipzig 1:3
  • Zweite Runde: RB Leipzig vs. TSG 1899 Hoffenheim (Bundesliga) 2:0
  • Achtelfinale: RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg (Bundesliga) 1:0
  • Viertelfinale: FC Augsburg vs. RB Leipzig (Bundesliga) 1:2
  • Halbfinale: Hamburger SV (2. Liga) vs. RB Leipzig 1:3
  • Finale: RB Leipzig vs. FC Bayern München (Bundesliga) 0:3

2019/2020

  • Erste Runde: VfL Osnabrück (2. Liga) vs. RB Leipzig 2:3

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren