1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Stadion
  4. >
  5. Parkchaos bei RB-Spielen: OBM Jung soll Sofort-Maßnahmen vorlegen

Parkchaos bei RB-SpielenStadt macht Druck: OBM soll Paket mit Sofortmaßnahmen vorlegen

Von ukr 18.12.2022, 13:27

Die Stadt Leipzig macht Druck beim Thema Parkchaos bei den Heimspielen von RB Leipzig. Bei jeder Partie kommt es rund um die Arena zum Verkehrsinfarkt. Nun hat der Stadtrat den Oberbürgermeister dazu aufgefordert, noch in diesem Jahr ein Sofortmaßnahmenpaket vorzulegen, das in Teilen bereits beim Spiel gegen den FC Bayern (Freitag, 20. Januar) in vier Wochen greifen soll. Darüber berichtet Tag24.

Demnach soll einer Runder Tisch mit Vertretern aus Politik, Polizei, von RB Leipzig, Arena und Fanverbänden gebildet werden, um den Missstand gemeinschaftlich beheben zu können.

Stadt stellt zu wenig Parkplätze zur Verfügung

Die Stadt hatte sich verpflichtet, die nach dem Stadionumbau zusätzlich vorgeschriebenen Parkplätze zur Verfügung zu stellen. Doch das ist bisher nicht geschehen. Parkflächen auf der Kleinmesse können dort wegen anderer Nutzung nur selten genutzt werden. Ein angedachtes Parkhaus auf dem Gelände des Parkplatzes der Quarterback-Arena mit 1800 zusätzlichen Stellplätzen wurde bislang nicht umgesetzt.

Nun soll zunächst das Parkchaos im direkten Stadionumfeld eingedämmt werden. „Dabei kommt es zu Behinderungen des ÖPNV, Gefährdungen schwächerer Verkehrsteilnehmer und zu negativen Folgen für Grünbereiche sowie zu vermeidbarem Lärm und Abgasen”, teilte das Ordnungsamt mit. Um zumindest Landschaftsschutzgebiete wie am Elsterwehr zu sichern, sollen diese Bereiche für Fahrzeuge künftig durch Pollerbarrieren nicht mehr erreichbar sein.

Park-&-Ride-Plätze sollen ausgebaut und besser ausgewiesen werden

Als weitere kurzfristige Maßnahme sollen die vorhandenen Park-&-Ride-Plätze besser ausgewiesen und ausgebaut werden, damit Autofahrer dorthin ausweichen können. Laut Stadt- und Tiefbauamt seien die vorhandenen Flächen nur punktuell ausgelastet. Die Linke brachte eine Digitalisierung der Parkplatzflächen ins Spiel, sodass Fans etwa per Smartphone prüfen können, wo freie Parkplatzkapazitäten sind. Die Stadtverwaltung konzentriere sich jedoch auf ein „gesamtstädtisches Konzept für den ruhenden Verkehr", das 2023 erarbeitet werden soll.

Zuletzt hatte die Initiative „Verkehrswende Leipzig” bei RB-Flutlichtspielen wie gegen Real Madrid an den kritischen Stellen demonstriert.

></div><p class=