Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Ohne Kevin Kampl: Kleine Trainingsgruppe bereitet sich auf Bayern-Spiel vor

Training bei RB Leipzig am 10.09.2019.

Training bei RB Leipzig am 10.09.2019.
Copyright: RBlive

Mit weiterhin kleiner Gruppe bereitet sich RB Leipzig auf das Spitzenspiel am Wochenende gegen den FC Bayern München (14.09.2019, 18.30 Uhr) vor. Ein großer Teil der RB-Profis war am Monatagabend noch mit den jeweiligen Nationalmannschaften unterwegs.

Elf Spieler bestreiten Training bei RB Leipzig

Insgesamt elf Spieler versammelte Julian Nagelsmann auf dem Trainingsplatz am Cottaweg. Hatte man am Montag noch im Regen üben müssen, strahlte am Dienstag die Sonne über dem Gelände. Rund 50 Zuschauer verfolgten die zweite öffentliche Einheit in dieser Woche mit einem gut gelaunten Julian Nagelsmann, der sichtlich Spaß hatte, im Trainerteam selbst mal gegen den Ball zu treten. Ab Mittwoch schließen sich die Türen am Cottaweg bis zum Spiel gegen München am Samstag.

Mit auf dem Trainingsplatz war auch Hannes Wolf, der individuell ein paar Runden mit dem Reha-Trainer drehte. Wolf hofft, noch im Verlauf der Hinrunde wieder bei der Mannschaft zu sein. Nach seinem Knöchelbruch verlaufe die Heilung nach Plan, zeigte sich der Österreicher zuletzt optimistisch.

Passspiel und kleinere Spielformen als Trainingsinhalt

Mit halbstündiger Verspätung betraten die Feldspieler von RB Leipzig das Trainingsfeld. Diego Demme, Amadou Haidara, Luan Candido, Ademola Lookman, Christopher Nkunku, Dayot Upamecano, Nordi Mukiele und U19-Mann Jacob Ruhner bildeten die Trainingsgruppe. Die kleine Gruppe übte sich im Passspiel und in kleineren Spielformen wie dem Verlagern des Spiels unter Gegnerdruck.

Im Gegensatz zum Montag war Kevin Kampl nicht mit auf dem Trainingsplatz. Der 28-Jährige trainierte individuell, um seine Sprunggelenke zu schonen. Beim Spiel gegen Mönchengladbach war Kampl vor der Länderspielpause vorzeitig ausgewechselt worden und verfolgte den Rest der Partie mit dick verbundenem Knöchel. Eine entzündete Sehne sollte über die freien Tage heilen, nachdem Kampl zu Saisonbeginn laut BILD nur mit Schmerzmitteln spielen konnte. Entsprechend vorsichtig geht man mit dem Mittelfeldspieler, der unter Nagelsmann eine sehr wichtige Rolle spielt, in Sachen Belastungssteuerung auch weiterhin um.

Nationalspieler fehlen im Training von RB Leipzig

Rückkehrer von der Nationalelf waren am Dienstagvormittag bis auf Amadou Haidara bei RB Leipzig noch nicht mit auf dem Trainingsplatz. Der Nationalspieler Malis hatte seine Länderspielreise noch vor dem Rückspiel der U23 Malis in der Afrika-Cup-Qualifikation gegen Marokko abgebrochen. Forsberg, Poulsen und Mvogo, die am Sonntag ihr abschließendes Länderspiel bestritten, dürften die nächsten sein, die bei RB Leipzig in die Vorbereitung auf das kommende Spiel einsteigen. Insgesamt 18 RB-Spieler aus dem Profikader waren in den letzten Tagen mit ihren Nationalteams unterwegs oder sind noch auf Reisen.

In Abwesenheit von Yvon Mvogo und Peter Gulacsi führte Philipp Tschauner das Torwart-Trio im dienstäglichen Training an. Neben ihm trainierten mit Tim Schreiber und Tom Köster zwei U19-Spieler.

(RBlive/ mki/ ukr)

Das könnte Dich auch interessieren