Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Péter Gulácsi zurück im Training, Nukan in der Reha

RB Leipzig trainiert wieder.

RB Leipzig trainiert wieder.
Copyright: imago/Picture Point LE

Am zweiten Trainingstag der Sommervorbereitung stießen zwei Spieler zum Team. Der eine Stammkeeper, der andere Noch-Vertragsspieler in der Reha.

Péter Gulácsi zurück bei RB Leipzig

Péter Gulácsi durfte, weil er trotz WM-Aus noch mit der Nationalmannschaft unterwegs war, noch bis Dienstag ohne die Mannschaft auskommen. Zur ersten Einheit am Vormittag war er dann wieder an Bord. Ralf Rangnick und seine Co-Trainer ließen erkennen, dass RB mit der neu geformten Mannschaft wieder da anknüpfen will, wo Hasenhüttl schon ein Stück früher aufgehört hatte. In kleinen schnellen Einheiten wurden mit drei Mannschaften Bälle gejagt und Umschaltspiel trainiert.

Zwölf Betreuer rund um Rangnick für 23 Spieler

Zur Verfügung hatte der Trainerstab dabei 22 Spieler auf dem Platz, wobei die WM-Fahrer Forsberg, Poulsen, Werner und Mvogo, sowie die Verletzten Marcel Halstenberg und Marcel Sabitzer noch nicht dabei waren. Individuell trainierte zusätzlich Atinc Nukan, der noch in Leipzig unter Vertrag steht. RB will ihn selbst wieder fit bekommen, dann wahrscheinlich aber abgeben. Nukan wurde von Frank Rosler angeleitet, mit dem insgesamt zwölf Betreuer auf dem Platz gezählt wurden.

Das könnte Dich auch interessieren