Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig startet in die Trainingswoche: Forsberg zurück, Laimer fehlt

Training bei RB Leipzig am 03.12.2019 in Vorbereitung auf das Spiel gegen Hoffenehim.

Training bei RB Leipzig am 03.12.2019 in Vorbereitung auf das Spiel gegen Hoffenehim.
Copyright: RBlive

Nur noch fünf Spiele und zwei englische Wochen trennen RB Leipzig von der Winterpause. Am Dienstagmittag startete das Team unter Leitung von Trainer Julian Nagelsmann in die Vorbereitung auf das Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Für Nagelsmann ist es die erste Begegnung mit seinem Ex-Klub.

Auf dem Trainingsplatz versammelten sich bei RB Leipzig mit 50 Minuten Verspätung insgesamt 18 Feldspieler und drei Torhüter zur einzigen öffentlichen Einheit der Woche. Knapp 100 Fans wollten ihre Lieblinge sehen.

Peter Gulacsi und Emil Forsberg wieder dabei - Konrad Laimer fehlt

Unter den trainierenden Spielern war auch Peter Gulacsi, der das Spiel in Paderborn nach einer Kopfverletzung noch verpasst hatte. Auch der beim SCP fehlende Emil Forsberg war mit auf dem Feld. Tyler Adams gehörte ebenfalls zur Gruppe und könnte, so Julian Nagelsmann vor ein paar Tagen, bis zum Spiel gegen Hoffenheim an die Mannschaft herangeführt werden.

Nicht mit auf dem Platz stand neben den länger verletzten Willi Orban, Kevin Kampl und Ibrahima Konaté und dem in Brasilien bei der U20 weilenden Luan Candido auch Konrad Laimer. Der Mittelfeldmann wurde am Dienstag aufgrund einer Erkältung geschont.

Nach längerer Erwärmung übte sich RB Leipzig in einigen Spielformen, in denen Angriffsoptionen oder das Umschalten nach Ballgewinn trainiert wurden. Ademola Lookman, der zuletzt nur noch auf der Bank saß, schoss schließlich im Trainingsspiel zwei Tore und Patrick Schick eins. Hannes Wolf machte bereits wieder einen spritzigen Eindruck. Weniger positiv ein Tritt von Nordi Mukiele gegen Ethan Ampadu, nach dem der Waliser behandelt werden musste.

Spieler bei RB Leipzig im Training

  • Tor: Gulacsi, Mvogo, Tschauner
  • Feld: Halstenberg, Klostermann, Ilsanker, Upamecano, Mukiele, Ampadu, Saracchi, Demme, Haidara, Sabitzer, Forsberg, Wolf, Nkunku, Schick, Werner, Lookman, Cunha, Adams
  • Individuelles bzw. partielles Training: Poulsen (Adduktoren-Probleme)
  • Nicht auf dem Platz: Laimer (Erkältung), Orban (Knie-Verletzung), Kampl (Fuß-OP), Konaté (Museklfaserriss), Candido (mit brasilianischer U20 unterwegs)

Verbleibende Spiele für RB Leipzig bis zur Winterpause

  • 07.12.2019, 15.30 Uhr: RB Leipzig - TSG Hoffenheim | Bundesliga
  • 10.12.1019, 21.00 Uhr: Olympique Lyon - RB Leipzig | Champions League
  • 14.12.2029, 18.30 Uhr: Fortuna Düsseldorf - RB Leipzig | Bundesliga
  • 17.12.2019, 20.30 Uhr: Borussia Dortmund - RB Leipzig | Bundesliga
  • 21.12.2019, 15.30 Uhr: RB Leipzig - FC Augsburg | Bundesliga

(RBlive/ ukr/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren