Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Rückschläge bei RB: Aus für Konaté, Vorsicht bei Poulsen und Gulácsi

Auch für Ibrahoma Konaté ist bei RB Leipzig die Hinrunde beendet.

Auch für Ibrahoma Konaté ist bei RB Leipzig die Hinrunde beendet.
Copyright: imago/pmk

Am Samstag (30. November ab 15.30 Uhr) führt der Weg von RB Leipzig zum SC Paderborn, wo Julian Nagelsmann mit seiner Mannschaft die nächsten drei Bundesliga-Punkte holen will. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel erklärte der RB-Coach, mit welchem Personal er das tun kann.

Vor dem historischen 2:2 gegen Benfica Lissabon waren immerhin Nordi Mukiele (Muskelfaserriss, kam in der 56. Minute für Ethan Ampadu) und Dayot Upamecano (Fußprellung) wieder fit geworden, dafür fehlten Marcel Halstenberg und Yussuf Poulsen wieder mit Adduktorenproblemen.

Yvon Mvogo ersetzt Péter Gulácsi erneut

Péter Gulácsi musste am Mittwochabend ausgewechselt werden, nachdem er beim 0:2 das Knie von Carlos Vinicius an den Kopf bekam. Julian Nagelsmann erklärte, sein Stammkeeper wäre gegen Paderborn einsatzbereit, aber dennoch werde Mvogo spielen. "Er fühlt sich fit und hat keine Probleme, aber das Risiko für Folgeschäden nach der Schädelprellung ist zu hoch", so der RB-Coach zu der Entscheidung, nochmal auf den Schweizer Ersatzkeeper zu bauen.

Auch Upamecano verspürt Kopfschmerzen nach Benfica

Dayot Upmaecano hatte zwar die Schmerzen nach dem Foul durch Kölns Simon Terodde überwunden, der ihn im letzten Bundesligaspiel hart am Fuß traf. Der Grund, warum er in Paderborn fehlen könnte, ist aber ein anderer, denn nach dem Champions-League-Spiel klagte er über Kopfschmerzen, die einen Einsatz unsicher machen. Nagelsmann sprach von "Kieferproblemen, die auf eine hohe Belastung hinweisen."

Hinrunden-Aus bei RB Leipzig auch für Ibrahima Konaté

Ganz bitter ist die Situation bei Ibrahima Konaté, der seit Anfang Oktober mit einem Muskelfaserriss ausfällt. Nachdem er zuletzt wieder im Training am Ball war, stoppte die medizinische Abteilung die weitere Integration ins Mannschaftstraining. "Der Heilungsverlauf ist nicht gut", so Nagelsmann zu den Ergebnissen des jüngsten MRT. Der junge Franzose werde damit wie Willi Orban und Kevin Kampl den Rest der Hinrunde verpassen. 

Nagelsmann lässt bei Yussuf Poulsen Vorsicht walten

Yussuf Poulsen werde nach seiner Pause wohl erst am Montag wieder ins Training einsteigen. "Da werden wir eher Vernunft walten lassen", sagte der RB-Coach. "Bei Halstenberg war es gestern besser, aber er ist nicht beschwerdefrei." Vielleicht fährt er mit, aber ob er dann spielt hängt davon ab, wie er die Belastung verkraftet.

Adams und Wolf noch längst keine Option

Für die neuerlichen und weiterhin bestehenden Ausfälle ist auch von den Langzeitverletzten noch keiner eine Alternative. "Tyler ist zurück im Mannschaftstraining, aber kommt natürlich noch nicht in Frage. Vielleicht können wir die lange Woche vor Hoffenheim nutzen, ihn heranzuführen", so Nagelsmann. Das gilt umso mehr für Hannes Wolf, der nach einem Bruch im Sprunggelenk erst spät zum Ende der Hinrunde hofft, noch mitwirken zu können

(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren