Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sörloth vom Training freigestellt Angelino und Laimer pausieren, Gulácsi kehrt erst Mittwoch zurück

Angelino und Laimer mussten am Dienstag mit dem Training bei RB Leipzig pausieren.

Angelino und Laimer mussten am Dienstag mit dem Training bei RB Leipzig pausieren.

Vier Tage nach dem glanzvollen 4:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart zeigten sich die Profis von RB Leipzig wieder beim öffentlichen Training am Cottaweg. Auf fünf Profis mussten Jesse Marsch und sein Trainerstab verzichten.

Sörloth bei RB Leipzig für Gespräche freigestellt

Keine Spur war auf dem Platz von Alexander Sörloth, der zuletzt nach Erkrankung wieder mit trainieren konnte, aber auch gegen Stuttgart nicht im Kader stand. Am Dienstag hat er die Einheit verpasst, weil er zum Zwecke der Vereinsfindung für Vertragsgespräche freigestellt ist.

Muskelfaserriss bremst Angelino aus, Laimer pausiert

Auch Angelino war am Freitag gegen Stuttgart ausgefallen. Weil er sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat, konnte er am Dienstag noch nicht wieder mitwirken. Ob er vor dem nächsten Spiel gegen Wolfsburg am Sonntag (29. August) noch ausreichend trainieren kann, ist fraglich. Zuletzt hatte ihn Josko Gvardiol erfolgreich vertreten.

Auch Konrad Laimer plagten muskuläre Beschwerden. Beim Österreicher ist es allerdings keine größere Verletzung. Im Normalfall ist er nach einer kurzen Erholungspause wieder dabei und für Sonntag eine Option.

Gulácsi kommt am Mittwoch zurück

Péter Gulácsi suchten die Fans ebenfalls vergeblich. Der Ungar ist bester Gesundheit, aber noch im Heimaturlaub bei seiner Frau und dem Neugeborenen. Am Sonntag ist er zum zweiten Mail Vater geworden, wird aber am Mittwoch wieder in Leipzig zurück erwartet.

Henrichs trainiert wieder mit dem Team

Zurück im Training durfte Jesse Marsch hingegen Benjamin Henrichs begrüßen. Aufgrund einer Knieverletzung war er nach Olympia wieder ausgefallen und konnte noch kein Spiel absolvieren. Auch in seinem ersten Jahr bei RB Leipzig war er schon vom Verletzungspech begleitet. Am Dienstag absolvierte er Teile des Mannschaftstrainings, nachdem er in der Vorwoche noch mit dem neuen Physio individuelle Stabilisierungseinheiten machte.

(RBlive/msc)