Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Videoanalyse per App Daniel Ackermann trainiert RB-Spieler aus dem Home Office

Daniel Ackermann schneidet Videos, die RB-Spieler auf dem Handy erhalten.

Daniel Ackermann schneidet Videos, die RB-Spieler auf dem Handy erhalten.

Bis mindestens Ende April ruht der Ball in der Bundesliga aufgrund der Corona-Krise. Neben pers├Ânlichen Fitness-Pl├Ąnen arbeiten die Profis bis zu einem m├Âglichen Wiederanpfiff auch mit taktischer Schulung. Die Bild-Zeitung zeigt, wie Videoanalyst Daniel Ackermann zur Zeit arbeitet.

Inhalte und Spielphilosophie kommen per Handy "in die K├Âpfe der Spieler"

Normalerweise sind die Videoanalysten stark mit der Gegneranalyse betraut, wenn es Woche f├╝r Woche ein Spiel vorzubereiten gilt. Dies entf├Ąllt zur Zeit komplett, denn noch ist nicht absehbar, ob und wann der 26. Spieltag der Bundesliga gegen Hertha BSC Berlin stattfinden kann. Allerdings bleibt auch ohne Mannschaftstraining Zeit, taktische Abl├Ąufe einzustudieren und Fehler zu korrigieren. Dazu schneidet Ackermann aktuell jeden Tag Videos zusammen, die die Spieler via App von zuhause aus studieren k├Ânnen. "So m├Âchten wir die Aspekte und Prinzipien unserer Spielphilosophie wiederholen und daf├╝r sorgen, dass die Inhalte in den K├Âpfen der Spieler bleiben", sagt Ackermann.

Von Oral bis Nagelsmann: RB-Urgestein Ackermann kennt sie alle

Der 38-J├Ąhrige ist ein RB-Urgestein. Seit 2010 ist er im Verein, spielte auch f├╝r die zweite Mannschaft und arbeitete seitdem f├╝r alle Trainer von Thomas Oral bis Julian Nagelsmann. Besonders letzterer ist ein Freund der Videoanalyse. Schon in Hoffenheim hatte er eine riesige Leinwand auch auf dem Trainingsplatz installiert, um sogar bei den Einheiten schnell auf Szenen zur├╝ckgreifen zu k├Ânnen.

(RBlive/msc)