RB Leipzig

AS Rom wirbt um Alexander Sörloth: Zieht es den RB-Stürmer in die Serie A?

Von (RBlive)
29.07.2021, 20:50
RB Leipzig würde Alexander Sörloth wohl abgeben, wenn der Preis stimmt.
RB Leipzig würde Alexander Sörloth wohl abgeben, wenn der Preis stimmt. imago images/motivio

Kommt jetzt Bewegung in die Personalie Alexander Sörloth bei RB Leipzig? Dass der Stürmer beim deutschen Vizemeister ein Verkaufskandidat ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Nur mangelte es bislang an ernsthaften Interessenten, die zum einen für den Angreifer sportlich attraktiv sind, und zum anderen Leipzigs finanzielle Forderungen erfüllen können.

Laut "Gazzetta dello Sport" und "Bild" könnte sich das nun ändern. Denn wie beide Zeitungen berichten, soll der AS Rom in das Werben um Sörloth eingestiegen sein. Der italienische Traditionsklub, der zuletzt weit vom Titelkampf entfernt war, wird künftig von Startrainer Jose Mourinho betreut - und sucht nach Verstärkungen.

RB Leipzig: Immer wieder Transfergerüchte um Alexander Sörloth

Die "Roma" soll Sörloth nicht nur leihen, sondern sofort kaufen wollen, heißt es im Bericht. Konkrete Zahlen seien zwischen den Vereinen aber noch nicht besprochen worden. Der Norweger war erst 2020 für rund 20 Millionen Euro nach Leipzig gewechselt, wo er noch langfristig bis 2025 unter Vertrag steht.

Da die Konkurrenz im Angriff durch die Transfers von Brian Brobbey und André Silva aber groß ist und Sörloth den Nachweis seiner Klasse oft schuldig blieb, tauchte sein Name immer wieder in der Gerüchteküche auf. Zuletzt galten Mainz 05 und der FC Turin als Interessenten, auch eine Rückkehr in die Türkei, wo Sörloth sehr erfolgreich war, war eine Option. RB soll mindestens 15 Millionen Euro für den Angreifer fordern.

Trainer Jesse Marsch sagte im Interview zum Überangebot im RB-Angriff: "Vier Stürmer wären gut um jede Position doppelt zu besetzen. Ich denke, wir finden eine Lösung." Sörloth ist aktuell der fünfte Stürmer im Aufgebot.