RB Leipzig

Davie Selke: Ab nach England?

26.05.2017, 15:00
Davie Selke.
Davie Selke. GEPA pictures/ Roger Petzsche

Wie der „kicker“ spekuliert, sollen die Gespräche zwischen Davie Selke und Werder Bremen an einem toten Punkt angelangt sein. Aus dem Klub-Umfeld heißt es, der Stürmer von RB Leipzig sei zu teuer. Was wohl für die Ablöse gilt als auch für Selke Gehaltsvorstellungen. Demnach sondieren die Roten Bullen mittlerweile auch Angebote aus England.

Selke war in der abgelaufenen Saison nur unregelmäßig zum Einsatz gekommen. Der Klub hat dem 22-Jährigen daher erlaubt, sich einen neuen Verein zu suchen, um zu mehr Spielzeit zu kommen. Bislang galt eine Rückkehr zu seinem früheren Klub, Werder Bremen, so gut wie sicher. Allerdings spielen mit Finn Bartels und Max Kruse zwei hochkarätige Stürmer bereits an der Weser.

Berater von Davie Selke in England zu Gesprächen

Entsprechend konservativ dürfte Werder in die Verhandlungen gehen. Sportdirektor Frank Baumann hatte vor wenigen Tagen erklärte, dass Spieler und Vereine „noch ein Stück weit auseinander“ lägen. Mittlerweile scheinen die Fronten allerdings verhärtet, denn RB Leipzig hat nicht vor, den vor zwei Jahren für acht Millionen Euro verpflichteten Angreifer zum Ladenhüterpreis ziehen zu lassen.

Selkes Berater Akeem Adewunmi soll sich nach Informationen des kicker (Print) bereits in England befinden, um weitere Angebote zu prüfen. Unter anderem sollen die Erstligaklubs West Ham United, der FC Everton und Swansea City Interesse haben.