RB Leipzig

FC Barcelona will Ilaix Moriba auf die Tribüne verbannen: RB Leipzig bietet fünf bis acht Millionen

Von (RBlive/ukr) 19.08.2021, 09:54
Keine Zukunft beim FC Barcelona: Ilaix Moriba will zu RB Leipzig wechseln.
Keine Zukunft beim FC Barcelona: Ilaix Moriba will zu RB Leipzig wechseln. imago images/Pressinphoto

Das Werben von RB Leipzig um den jungen Mittelfeldspieler Ilaix Moriba wird offenbar konkreter. Laut diversen spanischen Medienberichten – unter anderem auf der Titelseite der Sporttageszeitung Sport – hat RB dem FC Barcelona acht Millionen Euro für den Wechsel des 18-Jährigen geboten. Bei anderen Quellen ist von fünf Millionen plus bis zu zehn Millionen an Boni die Rede. Diese Offerte sollen die Katalanen zunächst abgelehnt haben. RB könnte den Transfer stemmen, sollte Marcel Sabitzer oder ein anderer Akteur noch wechseln.

Weil die Berater des wie Naby Keita im guineeischen Conakry geborene Talents angeblich ein zu hohes Gehalt fordern, das Barcelona in Zeiten der Krise nicht zahlen kann und will, sei eine Zukunft von Ilaix Moriba beim FC Barcelona ausgeschlossen, heißt es. Wenn sich kein Transfer realisieren lässt, wolle Barca ihn für ein Jahr lang auf die Tribüne verbannen. Er dürfe zwar noch mittrainieren, aber weder für die Profis, noch für die zweite Mannschaft ein Spiel absolvieren. Sein Vertrag endet in einem Jahr.

Ilaix Moriba: Dribbelstark mit viel Spielwitz und Geschwindigkeit

Der von Roger Wittmann beratene Akteur spielt im zentralen, offensiven Mittelfeld und absolvierte bislang 13 Spiele in der ersten spanischen Liga. Er kam als kleines Kind mit seinen Eltern nach Spanien und besitzt auch die spanische Staatsbürgerschaft und spielt in der U18-Nationalmannschaft seiner Wahlheimat.

Er zeichnet sich durch außergewöhnliche Dribbelstärke mit viel Spielwitz und -geschwindigkeit aus, einen guten Antritt ebenso wie Pressingqualitäten und einen soliden Abschluss: