RB Leipzig

Gerüchte um RB Leipzig: Moriba zögert bei Barcelona, Mailand will Sörloth

Von (RBlive/msc) 30.07.2021, 10:13
Ilaix Moriba hat mit dem FC Barcelona noch nicht verlängert, RB Leipzig gilt als interessiert.
Ilaix Moriba hat mit dem FC Barcelona noch nicht verlängert, RB Leipzig gilt als interessiert. imago images/AFLOSPORT

RB Leipzig ist schon vor längerer Zeit mit Ilaix Moriba in Verbindung gebracht worden, der aus der Jugend des FC Barcelona stammt und sich dort schwer tut, seinen Vertrag zu verlängern. Laut der spanischen Zeitung Sport glaubte die Blaugrana bis zuletzt daran, dass der 18-Jährige am Ende in Barcelona bleiben will. Nun sollen die Verhandlungen aber vorerst gestoppt sein.

Moriba reist aus dem Trainingslager von Barca ab

Ein Gespräch am Mittwoch habe die beiden Parteien nicht näher zusammen gebracht. Moriba, der in der Barca-Reserve spielt, aber für die erste Mannschaft in der Rückrunde bereits 14 Liga-Einsätze sammelte, war schon mit den Profis in Donaueschingen. Dort bereitet sich Barca auf die kommende Saison vor und spielt am Samstag ein Testspiel gegen den VfB Stuttgart. Moriba ist aber wieder abgereist, da der Verein ihn aufgrund der Hängepartie als Druckmittel wieder in die Reserve schicken will.

Barca soll aufgrund der drückenden Schulden und der Corona-Krise darauf drängen, dass das Talent aus der eigenen Schmiede zu verringerten Bezügen unterschreibt. Nachdem er sich gegen die Verlängerung sträubte, hatte er zwischenzeitlich sogar rassistische Anfeindungen erhalten, die er und sein Verein über die sozialen Medien verurteilten. Sein Vertrag läuft im kommenden Jahr aus, dann wäre der zentrale Mittelfeldspieler ablösefrei zu haben. 

RB Leipzig soll bereits 2020 angefragt haben

Wie Naby Keita ist er in Conakry, der Hauptstadt von Guinea geboren, aber hat die spanische Staatsbürgerschaft und kickt auch für die U19-Nationalmannschaft. Einem Bericht der Mundo Deportivo vom vergangenen Jahr zufolge hatte RB Leipzig wegen Moriba bereits Kontakt zum FCB aufgenommen, sich damals aber eine Absage eingehandelt. Dasselbe gilt Medienberichten zufolge aber auch für Manchester City und den FC Chelsea. Eine Ausstiegsklausel, die in Spanien verpflichtend ist, soll bei Moriba bei 100 Millionen Euro liegen. Eine solche Summe wird während der Corona-Krise aber kein Verein aufrufen.

Auch Mailand mit Interesse an Sörloth?

Alexander Sörloth soll nun auch Interesse das AC Mailand auf sich gezogen haben. Der italienische Sky-Reporter Rudy Galetti berichtet auf Twitter von einer Leihe mit Kaufoption. Der Norweger darf RB Leipzig nach einem Jahr wieder verlassen, Hee-chan Hwang hat bei Jesse Marsch die besseren Karten. Bislang wurde über Mainz 05, Trabzonspor, Fenerbahce und AS Rom spekuliert.