Rose winkt mit Startplatz gegen FC Bayern"Herausragende Form" von Andre Silva: Will Atletico Madrid den RB-Stürmer als Ersatz für Joao Felix?

Von RBlive/msc Aktualisiert: 12.01.2023, 14:48
Andre Silva hat eine gute Zeit bei RB Leipzig.
Andre Silva hat eine gute Zeit bei RB Leipzig. imago/Picture Point

Andre Silva kommt in der laufenden Saison bei RB Leipzig auf 15 Einsätze in der Bundesliga. Das ist keineswegs eine schlechte Bilanz, aber unangefochtener Stammspieler ist er nicht. Auch, weil er erst gegen Ende der Hinrunde auf Touren kam und Scorerpunkte sammelte.

Rose sieht "herausragende Verfassung"

Nun stellte ihm Trainer Marco Rose im Trainingslager von Abu Dhabi ein gutes Zeugnis aus. "André ist in einer herausragenden Verfassung, insofern man das ohne Punktspiel sagen kann", sagt Rose gegenüber der Bild-Zeitung. Und er winkt mit einem Startelfeinsatz auch gegen den FC Bayern München. "Man darf davon ausgehen, dass er anfängt, wenn er gesund bleibt."

In 75 Spielen für RB traf er bislang 24 mal, also durchschnittlich in jeder dritten Partie. Dabei hat er eine beachtliche Quote in der Königsklasse: Hier traf er sechs mal in 12 Spielen und lieferte drei Vorlagen. Vor allem in der Bundesliga darf er daher noch zulegen.

Nkunku und Werner noch nicht bereit: Andre Silva kann sich Vertrauen sammeln

Sicher, dabei profitiert er auch von den Ausfällen von Christopher Nkunku und Timo Werner, der gerade erst nach einer Sprunggelenksverletzung wieder aufgebaut wird. Aber er braucht auch das Vertrauen, um seine Leistung abzurufen. Dazu bekommt er jetzt die Chance. In den Testspielen traf er vier mal, zwei Tore gelangen ihm gegen seinen letzten Arbeitgeber Eintracht Frankfurt.

28 Tore für Frankfurt machten Lust auf mehr

In dieser Form macht er Lust auf mehr. Seine Qualitäten kamen aber noch nie so zum Vorschein, wie in seiner besten Bundesliga-Saison beim Ex-Klub. 36 Scorerpunkte lieferte er 2020/21 und sorgte damit auch international für Furore. Atletico Madrid wird sich auch daran orientieren, was noch in ihm steckt, wenn die Spanier den Portugiesen als einen möglichen Ersatz für den zum FC Chelsea abgewanderten Joao Felix ansehen.

Atletico Madrid fahndet nach Ersatz für Feix

Das Onlineportal Relevo will erfahren haben, dass er auf einer Wunschliste mit einigen anderen Namen steht. Borja Iglesias (29 Jahre, Real Betis), Chimy Ávila (28, Osasuna), Lucas Boyé (26, Elche), und Vitinha (22, Sporting Braga) werden dort auch genannt. Beim FC Sevilla hat er bereits in der spanischen Liga gespielt.