RB Leipzig

"Rangnick liebt Haidara": Mintzlaff will Vertrag bei RB Leipzig anpassen

Von (RBlive/msc) 09.12.2021, 10:41
Oliver Mintzlaff will Amadou Haidara länger binden.
Oliver Mintzlaff will Amadou Haidara länger binden. imago images/Picture Point LE

Seitdem Ralf Rangnick Trainer bei Manchester United ist wurden mehrere Spieler von RB Leipzig medial schon als Wechselkandidaten genannt. Insbesondere bei Amadou Haidara, der die Red Devils einst als Lieblingsklub bezeichnete, interessierte die Fans am Mittwoch bei einer Konferenz mit Oliver Mintzlaff der Stand der Dinge.

Haidara entwickelte sich unter Marsch und soll bei RB Leipzig bleiben

Haidara hat sich vertraglich eine Ausstiegsklausel zusichern lassen und kann dementsprechend wechseln, sobald ein Verein wie United das nötige Geld vorlegt. "Doudou ist einer meiner Lieblingsspieler, habe ich ihm heute noch gesagt", so Mintzlaff über den Stellenwert des Maliers. RB wolle ihn unbedingt halten, "weil er perfekt zu uns passt." Unter Jesse Marsch bekam er mehr Spielzeit als zuvor und stieg zur zentralen Figur neben Christopher Nkunku auf. "Das ist auch eine Leistung des Trainers, bei aller Kritik muss man das auch erwähnen", unterstrich Mintzlaff.

Lockt Rangnick? Mintzlaff will die Ausstiegsklausel streichen

Dass Haidara andernorts beliebt ist, ist dem RB-Chef bewusst. "Natürlich ist es auch ein Spieler, den Ralf Rangnick liebt." Mintzlaff war bei den Vertragsgesprächen auf Mallorca dabei, die Verhandlungen führte der Ex-Sportdirektor. Ob am heutigen Interesse etwas dran ist, werde man sehen. Aufgrund der Gefahr eines Abschieds hält Mintzlaff aber engen Kontakt zu Berater Volker Struth, der auch Dayot Upamecano und Timo Werner vertrat. "Da brennt jetzt erstmal nichts an."

Für die Zukunft versuche RB Leipzig aber, "eine andere Situation herbeizuschaffen." Das heißt konkret: Bei Haidara den Passus des "Exit-Szenarios" zu streichen, den er mit seiner Ausstiegsklausel noch besitzt.