Verabschiedung vom Team am Montag

Tedesco über Adams-Abschied: „Muss seinen Wunsch erfüllen”

Von RBlive/dpa/fri/ukr Aktualisiert: 05.07.2022, 12:06
Tyler Adams war seit 2019 für RB Leipzig aktiv.
Tyler Adams war seit 2019 für RB Leipzig aktiv. IMAGO / Christian Schroedter

Update: Nach dem Training am Vormittag hat RB Leipzigs Trainer Domenico Tedesco den Abschied von Tyler Adams verkündet. „Er hat sich am Montag von der Mannschaft verabschiedet. Das Thema ist so weit durch”, sagte der Trainer. „Er wurde hier sehr gemocht, er ist ein richtig guter Spieler und feiner Charakter, der Abschied tut weh.” Doch man müsse „ehrlich” miteinander sein. „Wenn ein Spieler unzufrieden mit seiner Spielzeit ist – wir haben im Zentrum extrem viele Spieler –, dann muss man ihn verstehen und seinen Wunsch erfüllen.” Adams war am Dienstag nicht mehr beim Training anwesend; die offizielle Bestätigung des Transfers steht noch aus.

Zuvor hatte "Sky" berichtet, dass der Defensivallrounder zu Leeds United in die Premier League wechselt. Dem Bericht vom Montagabend zufolge kassieren die Sachsen für den 23-jährigen US-Amerikaner eine satte Ablöse: Umgerechnet bis zu 23 Millionen Euro könnten inklusive Boni fällig werden. In Leeds trifft Adams erneut auf seinen Landsmann Jesse Marsch, der im Dezember als Leipzig-Coach entlassen worden war und anschließend bei dem nordenglischen Club anheuerte, mit dem er zuletzt knapp den Klassenerhalt schaffte.

Adams absolvierte in der abgelaufenen Saison 24 Spiele für den Fußball-Bundesligisten, aber nur die Hälfte davon von Beginn an. In 101 Partien für RBL kam der 19-malige US-Nationalspieler auf zwei Tore und vier  Vorlagen. Er war im Januar 2019 von den New York Red Bulls nach Leipzig gewechselt.