RB Leipzig

Verhandlungen gestartet? Marseille will Sörloth, Hwang in der Türkei begehrt

Von (RBlive/msc) 19.08.2021, 16:27
Leipzigs Alexander Soerloth und Hee-Chan Hwang.
Leipzigs Alexander Soerloth und Hee-Chan Hwang. imago images/motivio

RB Leipzig könnte noch mindestens einen Angreifer abgeben, der vermutlich Alexander Sörloth heißt. Ein Interesse des französischen Olympique Marseille soll laut Berichten aus Italien und Norwegen nun konkreter werden.

Marseille und RB sind in Kontakt

Transferexperte Rudy Galletti twittert, Marseille und RB Leipzig stünden in Kontakt, um Details auszuhandeln. Demnach gehe es um eine Leihe, der Wechsel sei in der Entwicklung. 

Wie das Onlineportal Foot Mercato schreibt, soll eine Kaufoption enthalten sein. Auch die norwegische Onlinezeitung Nettavisen schreibt von einem Leihvertrag und laufenden Verhandlungen. Gegen Stuttgart wird er wohl nicht spielen, obwohl der Stürmer am Mittwoch wieder trainiert hat, nachdem er unter der Woche laut Vereinsangaben erkrankt fehlte. Ein Kandidat für die Rotation wäre eher Yussuf Poulsen, dem Marsch Fortschritte bescheinigte.

Kann Hwang sich bei RB Leipzig empfehlen?

Hee-chan Hwang, der schon in Salzburg erfolgreich mit Jesse Marsch arbeitete, dürfte im Falle eines Sörloth-Abschieds bleiben. Bislang konnte er sich aber zu selten für mehr Einsatzzeiten empfehlen. Sollte ihm die Perspektive fehlen, so hat er in Galatasaray Istanbul laut Fotospor nun einen Interessenten mehr. Fenerbahce soll neben Alexander Sörloth auch Hwang auf dem Zettel haben. Mit Andre Silva, Yussuf Poulsen und Brian Brobbey sind bereits drei Stürmer bei RB unter Vertrag.