RB Leipzig einer von drei Beobachtern?

Linton Maina von Hannover 96 will in die Bundesliga

Von RBlive/msc 25.03.2022, 15:27
Linton Maina hinterließ gegen Leipzig bei Tedesco einen guten Eindruck.
Linton Maina hinterließ gegen Leipzig bei Tedesco einen guten Eindruck. imago/osnapix

Linton Maina von Hannover 96 will in die Bundesliga. Laut einem Bericht des Sportbuzzer gehört RB Leipzig zu den drei Vereinen, die ein möglicher Abnehmer des 22-Jährigen sein könnten.

Hannover 96 schaut bei Maina nur zu

Der Vertrag des Rechtsaußen läuft im Sommer aus und er hat den Niedersachsen bereits signalisiert, nicht in der 2. Liga zu bleiben. Die sind angeblich auch nicht unglücklich über seinen Abgang, da er noch zu Erstligabezügen bezahlt wird. 96-Manager Marcus Mann bezeichnete sich bereits als "stillen Beobachter" der Personalie, das Wunschziel seines Spieler sei bekannt.

Maina ist Tedesco positiv aufgefallen

Kürzlich traf Maina direkt auf RB Leipzig, im Pokal war sein Team hoffnungslos unterlegen. Aber es fiel auf, dass Domenico Tedesco nach dem Spiel lange mit ihm sprach und ihn und Maxi Beier auf der Pressekonferenz lobend hervorhob. "Es macht Spaß, wenn Hannover versucht zu kontern mit dem Speed, den sie haben mit Maina und Beier, und das Publikum kommt dann mit. Das strahlt schon was aus, muss ich sagen", so Tedesco. Wenn der RB-Coach große Stücke auf Maina hält und dieser im Sommer ablösefrei ist, wäre der Transfer zum einen eine Ergänzung für die Breite des Kaders und zum zweiten eine Wette auf eine Steigerung. Denn rein auf dem Papier ist Maina noch nicht in der Kategorie angekommen, wo sich RB Leipzig normalerweise umschaut. Vier Tore gelangen ihm in 23 Zweitligaspielen.