RB Leipzig

Weiterhin vage Gerüchte um Fiete Arp und Emil Forsberg

14.02.2018, 15:29
Emil Forsberg und Fiete Arp sind immer wieder mal Thema in der Gerüchteküche. Fotos: imago
Emil Forsberg und Fiete Arp sind immer wieder mal Thema in der Gerüchteküche. Fotos: imago imago/Gabor Krieg

Die Namen von Emil Forsberg und Fiete Arp vom Hamburger SV kursierten schon im letzten Jahr in der Gerüchteküche um RB Leipzig.

RB Leipzig und Tottenham wollen Fiete Arp?

Laut der französischen Plattform Les Transferts hat RB Leipzig immer noch Interesse am U17-Nationalspieler im Dienste des HSV. Bei seinem aktuellen Club steckt er nicht nur im Abstiegskampf, sondern auch parallel im Abi-Stress. Der gerade erst 18-Jährige gilt als eines der größten deutschen Sturmtalente und soll laut des Berichts neben RB Leipzig auch bei Tottenham Hotspurs auf dem Zettel stehen, die 10 Millionen Euro bieten sollen.

Überraschend ist hier am ehesten, dass es nur die beiden Clubs und nur 10 Millionen Euro sein sollen. Im Sommer ginge er, nach absolviertem Abitur, in sein letztes Vertragsjahr. Schon möglich, dass er sich anderweitig umsieht und der Hamburger SV noch eine Ablöse einstreichen will, zumal man an der Elbe erst mal die Klasse halten muss. Ob dabei RB Leipzig das Rennen macht, wird man im Sommer sehen.

Forsberg für 35 Millionen zum FC Sevilla?

Und auch Emil Forsberg, der wochenland an einer Bauchmuskelzerrung laborierte, soll wieder einmal in den Fokus eines neuen Vereins gerückt sein. Diesmal will man bei Transfermarketweb wissen, dass der FC Sevilla bereit wäre, 35 Millionen Euro für den Schweden zu zahlen. Und zwar, weil mit Vincenzo Montella dort der ehemalige Trainer des AC Mailand installiert wurde. Fraglich, ob Sevilla für Forsberg einen echten Fortschritt darstellen würde und noch fraglicher, ob RB Leipzig eine deutlich höhere Ablöse fordern würde. Wie im Fall Arp scheinen beide Gerüchte nicht besonders konkret.