RB Leipzig

Wettbieten um Karim Adeyemi: Borussia Dortmund will Salzburger Shootingstar als Haaland-Ersatz

Von (RBlive/hen)
10.10.2021, 11:06
Ist gerade mir der DFB-Elf unterwegs: Karim Adeyemi
Ist gerade mir der DFB-Elf unterwegs: Karim Adeyemi imago images/Norbert Schmidt

Nachdem vor wenigen Tagen der Plan des FC Bayern bekannt wurde, bereits im Winter Karim Adeyemi zu verpflichten, soll nun angeblich auch Borussia Dortmund Druck machen, um sich den Salzburger Shootingstar zu angeln. Wie die Bild-Zeitung berichtet, wollen die Rheinländer den 20 Jahre jungen deutschen Nationalspieler als Ersatz für Erling Haaland holen.

Daum: "Ich bin erstaunt!"

Dass der Norweger nicht ewig beim BVB spielen wird, ist kein Geheimnis. Vermutlich ist der Angreifer, der als komplettester Jungstürmer Europas gilt, schon kommenden Sommer weg. Also braucht es adäquaten Ersatz. Adeyemi is the Man?

Behauptet jedenfalls die BILD, die dafür als Kronzeugen ihren eigenen BVB-Reporter aufruft. Der meinte in der Sendung "Die Lage der Liga": "Er hat die gleichen Qualitäten wie Haaland. Das wäre ein Spieler, der sowohl für als auch mit Haaland funktionieren könnte."

Heißt, der Senkrechtstarter aus Salzburg soll ebenfalls schon im Winter kommen? Kurios, noch im Sommer kannten den schnellen Angreifer nur Salzburg-Fans und Experten, denen der gebürtige Münchener bereits in der deutschen U21 aufgefallen war. Solche wie der frühere Leverkusener Coach Christoph Daum sind dennoch erstaunt. Er sagte in der gleichnamigen BILD-Sendung: "Ich bin genauso überrascht worden von seiner Entwicklung wie viele deutsche Vereine. Aber Kompliment an Salzburg! Was die ausbilden, ist Wahnsinn. Ich frage mich, warum viele deutsche Vereine das nicht schaffen."

Geboren in Unterhaching

Gute Frage. Auch RB gehört zu den Topklubs, denen die Ausbildung junger Talente nicht wie geplant gelingt. Das liegt allerdings auch daran, dass es in Salzburg als Teenager viel leichter ist, auf Männer-Niveau zu spielen und in der weniger harten österreichischen Liga sowie im Europapokal Erfahrungen zu sammeln. A) Gibt Red Bull Salzburg jedes Jahr genügend Spieler ab, es ist also immer ein Plätzchen irgendwo frei, vor allem im Sturm. Und B) sind die Ansprüche an die Talente der Spieler aufgrund der Schwäche der heimischen Liga nicht ganz so hoch.

Sei's drum, Adeyemi, mittlerweile deutscher A-Nationalspieler, ist der nächste Big-Shot nach Erling Haaland himself, der Winter 2020 von Salzburg nach Dortmund wechselte. Der Kater war damals vor allem am Cottaweg beim Bruderklub RB Leipzig groß, dass man Haaland nicht bekommen konnte. Das gleiche Szenario scheint sich nun bei Adeyemi zu wiederholen. Der Youngster hat bereits durchgucken lassen, dass ihn die Bayern am meisten reizen. Er ist schließlich Münchener, wurde im Vorort Unterhaching geboren.

Dass die Bayern ihrerseits Interesse haben, wurde in den vergangenen Tagen spekuliert. Demnach soll Adeyemi im Winter verpflichtet werden, soll bis zum Sommer aber in Salzburg bleiben, bis ein Platz im Kader frei wird. Wie es heißt, soll Kingsley Coman den Klub verlassen. Das dürfte dann auch den BVB ins Hintertreffen bringen.