RB Leipzig

Yvon Mvogo: Holt RB Leipzig Talent für das Tor?

16.03.2017, 08:50
Jubelt Yvon Mvogo zukünftig für RB Leipzig?
Jubelt Yvon Mvogo zukünftig für RB Leipzig? imago

Weiter Gerüchte um die Besetzung der Torhüterposition bei RB Leipzig in der kommenden Saison. Die LVZ sieht hierbei größeres Interesse an einer Verpflichtung von Yvon Mvogo. Auch die BILD hatte vor zwei Wochen bereits den Namen als Neuzugangskandidaten genannt.

Mvogo ist ein 22-jähriger Torwart, der bei Young Boys Bern in der ersten Schweizer Liga Stammkeeper ist und auch schon in europäischen Wettbewerben Erfahrungen sammelte. Zudem durchlief er sämtliche Jahrgangsstufen der Nachwuchsnationalmannschaften der Schweiz. Mit seinen Leistungen hat er über die Ländergrenzen auf sich aufmerksam gemacht. Auch dem 1.FSV Mainz 05 sagt die LVZ Interesse nach. Yvon Mvogo dürfte eine mittlere, einstellige Millionensumme Ablöse kosten. Sein Vertrag in Bern läuft noch bis 2018.

Yvon Mvogo als kostengünstigere Lösung im Vergleich zu Bernd Leno

Gegenüber Bernd Leno wäre Mvogo die deutlich kostengünstigere Lösung. Der Leverkusener Nationalkeeper wird immer mal wieder mit RB Leipzig in Verbindung gebracht. Auch diese Saison wieder. Seine Ablöse würde allerdings geschätzt 25 Millionen Euro betragen. So hoch soll seine vertraglich vereinbarte Ausstiegsklausel sein.

Eine Verpflichtung von Leno wäre gleichzeitig ein Misstrauensvotum gegen Peter Gulacsi. Schwer vorstellbar, dass man Leno nicht als Nummer 1 holen würde. Wenn stattdessen ein Mvogo kommt, dann hätte Gulacsi weiter alle Chancen, sich als Nummer 1 in Leipzig durchzusetzen.

Mit Torwartquartett in die neue Saison?

Zuletzt hatte RB Leipzig mit Philipp Köhn bereits ein Torhütertalent verpflichtet. Der 18-Jährige soll sicherlich langfristig als mögliche Option im Tor der Profis aufgebaut werden. Nach derzeitigem Stand haben damit Peter Gulacsi, Marius Müller und Philipp Köhn einen Vertrag für die kommende Saison in Leipzig. Fabio Coltortis Vertrag läuft dagegen aus. Seine Zukunft ist noch unklar.

Mvogo könnte derweil aus dem Torwarttrio Gulacsi, Müller, Köhn ein Quartett machen. Käme es so, wäre die Torwartposition bei RB für die kommende Saison auch ohne Coltorti eigentlich fertig besetzt.