Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

TV-Quote ZDF-Krimi sticht Leipzigs Pokalkrimi aus

Duldet keine Niederlagen – auch nicht gegen TV-Krimis: Julian Nagelsmann.

Duldet keine Niederlagen – auch nicht gegen TV-Krimis: Julian Nagelsmann.

Der ZDF-Krimi hat am Mittwochabend die Übertragung des DFB-Pokalspiels deutlich ausgestochen. Den Film „Der Kommissar und das Meer - Auf dunkler See” mit Walter Sittler schalteten ab 20.15 Uhr im Zweiten 5,72 Millionen Leute ein (17,8 Prozent). Das Viertelfinal-Match, das mit einem 2:0-Sieg von RB Leipzig über den VfL Wolfsburg endete, wollten 4,94 Millionen (16,7 Prozent) im Ersten sehen. Davor hatte der Sender mit einem „ARD extra: Die Corona-Lage” 5,71 Millionen (16,8 Prozent) erreicht. Wie viele Fans jeweils bei Sky zusahen, ist nicht bekannt.

Das erste Viertelfinal-Duell am Dienstagabend fuhr bessere Zuschauerzahlen ein. 6,52 Millionen Zuschauer (21,5 Prozent) verfolgten ab 20.45 Uhr im Ersten den 1:0-Sieg von Borussia Dortmund über Borussia Mönchengladbach. Halbwegs mithalten konnte da nur das ZDF. Dessen Liebesdrama „Inga Lindström: Lilith und die Sache mit den Männern” kam ab 20.15 Uhr auf 4,68 Millionen (14,2 Prozent). (RBlive/dpa)