Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Dritthöchste Gehälter der Bundesliga RB deutlich hinter FC Bayern und BVB

Stürmerstar André Silva (l.) dürfte zu den Großverdienern bei RB zählen.

Stürmerstar André Silva (l.) dürfte zu den Großverdienern bei RB zählen.

Beim FC Bayern stimmt die Kosten-Nutzen-Rechnung im Vergleich zu RB Leipzig. Der Bundesliga-Tabellenführer und Rekordmeister zahlt laut dem Fußballblog "Swiss Ramble" mit 340 Millionen Euro im Jahr vor Borussia Dortmund (216 Millionen) die höchsten Gehälter der Fußball-Bundesliga. RB Leipzig liegt mit 147 Millionen knapp vor Bayern Leverkusen (140) auf dem dritten Platz.

Weil die Elf von Jesse Marsch in der Tabelle aber nur auf Platz acht liegt, dürfte das Verhältnis aus Ausgaben und Ertrag derzeit nicht zur Zufriedenheit der Verantwortlichen sein. Das Meiste aus sehr niedrigen Personalausgaben macht derzeit Kultklub Union Berlin. Die Köpenicker weisen mit 37 Millionen Euro vor dem SC Paderborn (19 Millionen) das zweitniedrigste Gehaltsbudget der Liga auf, stehen in der Tabelle aber auf dem siebten Platz. (RBlive/fri)