Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Idrissa Touré Ex-RB-Talent verlässt Juve

Idrissa Touré (l.) im Trikot der U23 des SV Werder.

Idrissa Touré (l.) im Trikot der U23 des SV Werder. 

Der frühere RB-Nachwuchsspieler Idrissa Touré wechselt von der U23 von Juventus Turin zum AC Pisa 1909 in die Serie B. Dort erhält der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. Laut Transfermarkt soll die Ablöse bei einer Million Euro liegen.

Touré stand 2015 bis 2017 bei RB Leipzig unter Vertrag, das ihn als vielversprechendes Talent von Tennis Borussia Berlin verpflichtet hatte. Unter Trainer Robert Klauß sowie an der Seite von Vitaly Janelt (FC Brentfort), Ermedin Demirovic (SC Freiburg) und Julian Chabot (Sampdoria Genua) zog er wenig später ins Halbfinale der B-Junioren-Bundesliga ein, wo RB in zwei Spielen Borussia Dortmund unterlag.

Touré sammelt Profi-Erfahrung bei Vitesse Arnheim

Negative Schlagzeilen machte Touré, als er mit Janelt wegen Disziplinverstößen während einer Länderspielreise vom deutschen U19-Nationalteam ausgeschlossen wurde. Er hatte mit seinem Kumpel im Hotelzimmer beim Shisharauchen einen Brandfleck verursacht. Bei RB musste das Duo als Folge zeitweise aus dem Leistungszentrum ausziehen. Eine hohe fünfstellige Geldstrafe und Sozialstunden in einer Kindertagesstätte waren die Folge.

Von U19 von RB ging Touré über die zweiten Mannschaften von Schalke o4 und Werder Bremen zur U23 von Juventus Turin. Der Sprung in die erste Elf blieb dem Berliner jedoch verwehrt. Zwischenzeitlich war der Rechtsfuß an Vitesse Arnheim verliehen, wo er immerhin 20 Partien (1 Tor) in der Eredivisie absolvierte. Nun versucht Touré sein Glück in der Serie B. (RBlive/fri)