Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Julian Nagelsmann über BVB-Interesse: "Es hat zeitlich nicht gepasst"

Julian Nagelsmann sprach im ZDF über das Interesse des BVB.

Julian Nagelsmann sprach im ZDF über das Interesse des BVB.
Copyright: Screenshot: ZDF

RB Leipzig bleibt durch den Sieg gegen Julia Nagelsmanns Ex-Verein TSG Hoffenheim auf Platz zwei der Bundesliga, Borussia Dortmund rückte aufgrund der Niederlagen von FC Schalke und FC Bayern auf den dritten Platz vor. Ein Angebot des BVB hatte der heutige RB-Coach abgelehnt, erklärte er am Samstagabend im aktuellen sportstudio.

Nagelsmann: "Hätte mir den BVB auch zugetraut"

2018 verpflichteten die Westfalen schließlich den Schweizer Lucien Favre, hatten aber zuvor bei Nagelsmann angefragt, der wohl auch dort unterschrieben hätte. "Ich hätte mir auch Dortmund zugetraut", so Nagelsmann."

Fehlende zeitliche Flexibilität der Schwarz-Gelben ermöglichte schließlich das Engagement in Leipzig. "Interesse war da, aber im Fußball sind Timing und Passung immer das Entscheidende. Man muss rauskommen aus dem Vertrag, in Hoffenheim griff die Klausel erst 2019, da war in Dortmund keine Position mehr frei. Zugleich hatte ich sehr gute Gespräche mit Leipzig", so der 32-Jährige. Auch, weil man für ihn mit Ralf Rangnick eine Lösung als Überbrückungsjahr fand. "Seine Situation mit der Doppelfunktion war ja auch nicht ganz einfach. So hatte ich das Gefühl, sie wollen es unbedingt."

(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren