Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

"Keine Achse aus Führungsspielern" Weltmeister kritisieren Verfolger-Trio um RB Leipzig

Jürgen Kohler vermisst Führungsstärke bei den Verfolgern des FC Bayern.

Jürgen Kohler vermisst Führungsstärke bei den Verfolgern des FC Bayern.

Die ehemaligen Fußball-Weltmeister Jürgen Kohler und Lothar Matthäus sowie Europameister Didi Hamann haben die Konkurrenten des FC Bayern München kritisiert. "Obwohl der FC Bayern zuletzt geschwächelt und über die gesamte Hinrunde große Probleme offenbart hat, ist keiner der Verfolger derzeit dazu in der Lage, den Primus anzugreifen", schrieb der Kohler in einer Kolumne für den Kicker (Montag). Leipzig, Dortmund und Leverkusen hätten allesamt gute Mannschaften, die das könnten. "Was ihnen aber fehlt, sind Konstanz und eine Achse aus Führungsspielern, die sich dann zeigen, wenn es auf dem Platz mal schwierig wird", kritisierte Kohler.

Bayern trotz Zittersieg ohne Not zur Hinrundenmeisterschaft

Bayern München hat derzeit eine schwierige Phase und auch gegen den SC Freiburg am Sonntag nur mit Mühe 2:1 gewonnen. Weil aber keiner der Verfolger zuvor seine Bundesliga-Partie gewinnen konnten, stand schon vor dem Anpfiff fest, dass der Rekordmeister Tabellenführer bleiben würde. Durch den Sieg und nun vier Punkten Vorsprung auf RB Leipzig ist der FC Bayern zudem Hinrunden-Meister.

"Das reicht nicht fürs Titelrennen", findet auch Dietmar Hamann in Bezug auf den BVB, der sogar nur eins der letzten fünf Spiele gewinnen konnte. "Diese Schwankungen sind unerklärlich", sagte er als Experte bei Sky. Dort fand auch Lothar Matthäus klare Worte an die Jäger des Rekordmeisters, der nun auf vier Punkte davonzog und am nächsten Spieltag schon nicht mehr überholt werden kann. "Wollen die nicht Meister werden? Wenn du Meister werden willst, musst du auch irgendwie gewinnen."

(dpa/RBlive/msc)