Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Österreichs Fußballer des Jahres: Haaland vor Sabitzer

Erling Haaland ist Österreichs Fußballer des Jahres.

Erling Haaland ist Österreichs Fußballer des Jahres.
Copyright: imago/GEPA Pictures

Der von Top-Clubs umworbene Erling Haaland ist mit 19 Jahren und knapp fünf Monaten zum jüngsten Fußballer des Jahres in Österreich gewählt worden. Das norwegische Sturm-Talent von Red Bull Salzburg setzte sich in der von der österreichischen Nachrichtenagentur APA unter den zwölf Erstliga-Trainern durchgeführten Wahl deutlich mit 27 Punkten durch. Er verwies RB Leipzigs Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer (15) und den sechsmaligen Gewinner David Alaba (11) vom FC Bayern München auf die Plätze.

Jünger als Rekordsieger Alaba bei Premiere

"Für mich ist das eine große Sache", sagte Haaland. "Der Jüngste überhaupt und der Erste aus dem Ausland seit zehn Jahren - das ist schon etwas Spezielles. Es ist eine Ehre für mich." Rekordsieger Alaba war bei seiner ersten Auszeichnung im Jahr 2011 rund einen Monat älter als Haaland. 

Interesse an Haaland aus Leipzig, Dortmund, Manchester und Turin

Der 1,94 Meter große Blondschopf ist derzeit der auffälligste Nachwuchsstar im europäischen Fußball. Er soll unter anderen von Manchester United, RB Leipzig, Borussia Dortmund und Juventus Turin umworben sein. Der Angreifer, dessen Vertrag in Salzburg noch bis Sommer 2023 läuft, erzielte in 22 Pflichtspielen 28 Tore.

(dpa)

Das könnte Dich auch interessieren