Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Marsch kommt mit Titeln Red Bull Salzburg schlägt Linzer ASK

Jesse Marsch holte mir Red Bull Salzburg den Pokal.

Jesse Marsch holte mir Red Bull Salzburg den Pokal.

Der künftige RB-Leipzig-Trainer Jesse Marsch hat in Österreich mit Red Bull Salzburg den Pokal geholt. Der Titelverteidiger gewann das Finale gegen den Linzer ASK in Klagenfurt mit 3:0 (1:0). Weil RB auch die Liga souverän anführt, könnte sich Marsch in Kürze mit dem zweiten Double in Folge in Richtung Leipzig verabschieden.

Berisha eröffnet für Red Bull zum Pokalsieg

U21-Nationalspieler Mergim Berisha erzielte die Führung (45.) und legte das 2:0 durch Brenden Aaronson (66.) auf, den Schlusspunkt setzte Enock Mwepu (88.). Ein Foul an Berisha brachte Salzburg zudem einen Elfmeter, den Patson Daka (69.) aber vergab.

Dauersieger Salzburg

Salzburg stand zum achten Mal in Folge im Endspiel und holte zum siebten Mal den Cup. Nur 2018 hatte es gegen Sturm Graz eine Niederlage gegeben. Der LASK wartet dagegen seit dem Double 1965 weiter auf einen Titel. 

(sid)