Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Rangnick über Selke-Wechsel: „Nicht zum Low-Budget-Preis!“

Selke auf dem Weg zum 3:1.

Selke auf dem Weg zum 3:1.

Ralf Rangnick hat sich nach dem 4:1 gegen Hertha BSC Samstagabend, bei dem Davie Selke die Tore drei und vier markierte (89., 92.) lobend über den Dauer-Reservisten geäußert. Und gleichzeitig festgelegt, dass man den wechselwilligen Stürmer nicht für kleines Geld ziehen lassen werde. Der Sportdirektor sagte im Berliner Olympiastadion über einen möglichen Selke-Wechsel: „Davie hat die letzten zwei Wochen eine deutlich ansteigende Form gehabt. Wir wissen genau, was wir an ihm haben und wir werden ihn für keinen Low-Budget-Preis abgeben. Er hat seine große Zukunft noch vor sich.“

Ob Selke bleibt oder wie kolportiert nach Bremen zurückkehrt, ist noch offen. Eine Fortsetzung seiner Karriere auf der Bank des Bundesligisten, der kommende Saison in der Champions League spielt, gilt als ausgeschlossen. Die Aussagen einiger Mitspieler deuten auf einen Abschied hin. Stefan Ilsanker meinte zu Selkes zwei Treffern: „Ich freue mich wirklich sehr für ihn. Abschied hin oder her, ich habe ihm vor dem Spiel gesagt: Du wirst heute Abend unser Gesicht für den Einzug in die Champions League.“ Immerhin, diese Vorhersage ist eingetroffen. Alles andere bleibt abzuwarten.