Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

RB Leipzig: Diverse Nationalspieler in Länderspielpause auf Reisen

Timo Werner vertritt RB Leipzig auch in der deutschen Nationalmannschaft.

Timo Werner vertritt RB Leipzig auch in der deutschen Nationalmannschaft.

Länderspielpause in der Bundesliga. Bei RB Leipzig wird man diese Pause nicht für ein Testspiel nutzen. Dafür sind auch einige Abstellungen von Nationalspielern verantwortlich.

Timo Werner als erster RB-Spieler im deutschen Trikot?

Dabei ist Timo Werner der erste RB-Spieler, der jemals zur deutschen Nationalmannschaft eingeladen wurde. Gegen England am Mittwoch und in der WM-Qualifikation in Aserbaidschan am Sonntag hofft Werner nun auch der erste deutsche Nationalspieler im RB-Trikot zu werden.

Eingeladen wurden auch Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker. Mit Österreich spielen sie am Freitag in der WM-Qualifikation gegen Moldawien und am kommenden Dienstag in einem Testspiel gegen Finnland.

Burke, Gulacsi und Forsberg auch unterwegs

Oliver Burke hofft auf Einsatzzeit mit Schottland. Am Mittwoch spielt man ein Testspiel gegen Kanada. Am Sonntag geht es in der WM-Qualifikation gegen Slowenien.

Peter Gulacsi ist als Nummer 1 mit Ungarn im Einsatz. In der WM-Qualifikation hat man dabei am Samstag das schwere Auswärtsspiel in Portugal zu bestreiten.

Auch unterwegs ist Emil Forsberg. Mit Schweden trifft er am Samstag in der WM-Qualifikation gegen Weißrussland an. Zudem fährt man kommenden Dienstag noch zum Testspiel nach Portugal.

Selke und Upamecano spielen in den Nachwuchsnationalmannschaften

In der deutschen U21 hofft Davie Selke zum Einsatz zu kommen. Freitag und Dienstag geht es in Testspielen gegen England und Portugal. Unmittelbare Vorbereitung auf die U21-EM im Juni sozusagen.

Von den diese Saison bereits bei RB Leipzig in der Bundesliga zum Einsatz gekommenen Profis wird auch Dayot Upamecano in der Länderspielpause nicht zur Verfügung stehen. Der ist mit der franzöischen U19 unterwegs. Die tritt in der EM-Qualifikation am Mittwoch, Freitag und Montag gegen Bosnien-Herzegowina, Bulgarien und Israel an. Der Gruppensieger dieses Mini-Turniers fährt zur EM.

Keita noch unklar, Poulsen bleibt bei RB Leipzig

Bei Naby Keita ist noch unklar, ob er für zwei Testspiele von Guinea durch Europa reist. RB Leipzig hätte ihn nach seinem Kreislaufzusammenbruch gern weiter vor Ort und würde ihn langsam aufbauen. Dafür muss man sich aber mit Guinea einigen, denn prinzipiell besteht eine Abstellungspflicht für die Testspiele.

Nicht auf Reisen geht auf jeden Fall Yussuf Poulsen. Der soll nach seinem Muskelbündelriss weiter in Ruhe an die kommenden Aufgaben herangeführt werden. Ein Ausflug zur dänischen Nationalelf wäre da kontraproduktiv gewesen. Am 01.04. soll der Stürmer gegen Darmstadt wieder voll belastbar sein.