Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig im TV-Ranking: Deutliche Mehreinnahmen zu erwarten

RB Leipzig darf sich auf Zuwächse bei den TV-Geldern freuen.

RB Leipzig darf sich auf Zuwächse bei den TV-Geldern freuen.
Copyright: imago images / Picture Point LE

RB Leipzig macht zur kommenden Saison einen großen Sprung bei den TV-Erlösen. Bisher kassierte der Klub aus der nationalen TV-Vermarktung rund 40 Millionen Euro. Zur kommenden Saison steigt der Betrag um 15 bis 20 Millionen Euro.

RB Leipzig in der nationalen TV-Vermarktung auf Rang 6

Wie der Kicker (Print) berichtet, steigt RB Leipzig in der kommenden Saison in der TV-Tabelle von Platz 13 auf Platz 6. Das liegt daran, dass für die Haupteinnahmen die Saison 2013/2014 nun aus der Berechnung fällt. In dieser Saison war RB noch Drittligist, sodass aus der Spielzeit keine Punkte in die Berechnung einflossen, weil nur Erst- und Zweitligajahre angerechnet werden. Erstmals ist Leipzig für den in Betracht kommenden Fünfjahreszeitraum mit allen Spielzeiten in einer der beiden Profiligen aktiv gewesen. Entsprechend groß ist der Sprung vom Betrachtungszeitraum 2013 bis 2018 (dritte Liga bis Bundesliga) hin nun zum Zeitraum 2014 bis 2019 (zweite Liga und Bundesliga).

Erstmals gehört RB Leipzig damit bei den nationalen TV-Einnahmen zu den Top 6 der Bundesliga. Dabei lässt man auch Schalke 04 hinter sich. Bayern, Dortmund, Leverkusen, Mönchengladbach und Hoffenheim liegen noch vor RB und haben in den letzten fünf Jahren in den nationalen Wettbewerben unter anderem aufgrund ihrer permanenten Erstklassigkeit mehr Punkte gesammelt.

Lücke zum FC Bayern München wird kleiner

Insgesamt wird der Sprung im TV-Ranking über 15 Millionen Euro wert sein. Damit verkleinert RB auch weiter die Lücke zum FC Bayern München, die in der nationalen TV-Vermarktung mit knapp zehn Millionen Euro mehr an der Spitze liegen. Dazu kommt die internationale TV-Vermarktung, die auf der Basis von Erfolgen in europäischen Wettbewerben ausgeschüttet wird. Hier liegt der FC Bayern weiter geschätzte rund 30 Millionen Euro vor RB Leipzig. Mit jeder weiteren RB-Saison in Europa wird auch diese Differenz für RB Leipzig kleiner.

Zu den steigenden TV-Erlösen kommen für RB Leipzig in der kommenden Saison auch die Einnahmen aus der Champions League dazu. Allein das Erreichen der Gruppenphase ist mit über 15 Millionen Euro dotiert, deutlich mehr als in der Europa League in dieser Saison insgesamt verdient wurde. Damit steigt der Umsatz des Klubs weiter, sodass sich RB mit größerem Abstand hinter Bayern und Dortmund mit an der Spitze des Verfolgerfelds etabliert. Für 2017 hatte man einen Rekordumsatz von rund 217 Millionen Euro ausgewiesen. Der Umsatz für das Jahr 2018 wurde noch nicht veröffentlicht.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren