Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Robert Lewandowski von RB-Leipzig-Verteidigern begeistert

Robert Lewandowski hat Respekt vor Dayot Upamecano, Ibrahima Konaté und Timo Werner.

Robert Lewandowski hat Respekt vor Dayot Upamecano, Ibrahima Konaté und Timo Werner.

Bayern-Star Robert Lewandowski ist begeistert von drei Spielern von RB Leipzig. Der Klub habe "mit Upamecano und Konaté zwei richtig starke Verteidiger". Zudem zeichne sich Timo Werner durch "eine Top-Quote" aus. Die elf Tore des RB-Stürmers in der Bundesliga seien "eine starke Leistung". Das erklärt der Pole im Interview mit Sportbild (Print) auf die Frage, welche Spieler der Bundesliga für ihn zu den Top-Stars gehören. Neben den RB-Spielern sieht er auch bei Dortmunds Jadon Sancho "großes Potenzial".

Hansi Flick als Option für die nächsten Monate

Zudem stellt Lewandowski seinem Trainer Hansi Flick ein gutes Zeugnis aus. Die Kommunikation mit den Spielern sei ehrlich und direkt. "Das haben die Spieler sofort gemerkt. Aber er arbeitet auch taktisch gut. Ich will nicht sagen, dass nun alles super ist. Aber er hat in den wenigen Tagen einen sehr guten Job gemacht", meinte der 31-Jährige Stürmer.

Kovac-Nachfolger Flick, der zunächst bis zum Jahresende als Bayern-Trainer arbeitet, sei eine "sehr gute" Option. "Es ist nicht leicht für den Verein, es gibt nicht viele Trainer auf dem Markt. Und welcher Trainer lässt seine Mannschaft während der Saison im Stich. Es wäre sicher sinnvoll, mit Hansi Flick weiterzumachen", sagte Lewandowski.

Robert Lewandowski schwärmt von Pep Guardiola

Ein guter Trainer müsse flexibel sein und die beste Taktik für die Spieler finden, die in einem Club vorhanden sind. "Beide Seiten müssen sich anpassen", meinte Lewandowski.

Der Torjäger schwärmt aber noch immer von Pep Guardiola. Der 48-Jährige trainierte die Bayern von 2013 bis 2018. "Pep Guardiola macht meiner Meinung nach fast jeden Spieler besser, deswegen kann sich jeder glücklich schätzen, unter ihm zu trainieren", sagte Lewandowski. Der spanische Coach steht bis Juni 2021 beim englischen Meister Manchester City unter Vertrag - dennoch war Berichten zufolge jüngst im Rahmen der Münchner Trainer-Suche sein Name gefallen.

(RBlive/ dpa)