Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Toppmöller erhält Lizenz Nagelsmann-Co und Ex-RB-Coach sind jetzt Fußballlehrer

Dino Toppmöller hat den Trainerschein gemacht.

Dino Toppmöller hat den Trainerschein gemacht.

RB Leipzig hat sich auf Wunsch von Julian Nagelsmann mit Dino Toppmöller verstärkt. Der Sohn des früheren Bundesligatrainers Klaus Toppmöller dürfte nun sogar den Verein hauptverantwortlich übernehmen, wenn Julian Nagelsmann ginge, denn er absolvierte den 66. Fußball-Lehrer-Lehrgang des Deutschen Fußball Bund (DFB) erfolgreich.

Prüfung wegen Corona-Pandemie verschoben

Dabei stand sogar zwischenzeitlich auf der Kippe, ob die 25 Teilnehmer aufgrund der Corona-Krise die Lizenz überhaupt in diesem Jahr beenden können. Ursprünglich war die Prüfung schon für März/April geplant, musste dann aber verschoben werden. Dass es dennoch geklappt hat, lag auch an den technischen Hilfen, mit denen gelehrt wurde. Einige Stunden wurden per Videochat durchgeführt. Den Teilnehmern wurde explizit für ihre "Flexibilität, Geduld und Verständnis" gedankt.

Unter denen war auch Imke Wübbenhorst, die die Sportfreunde Lotte trainiert und in diesem Jahr bei Julian Nagelsmann hospitierte. Auch Matthias Jaissle, der beim VfB Stuttgart und TSG Hoffenheim spielte und anschließend Jugendtrainer bei RB Leipzig wurde, kann sich nun Fußballlehrer nennen.

Alle Teilnehmer*Innen des Lehrgangs

Sebastian Bönig (1. FC Union Berlin), Tim Borowski (SV Werder Bremen), Heiko Butscher (VfL Bochum), Steven Cherundolo (zuletzt VfB Stuttgart), Onur Cinel (FC Schalke 04), Lennart Claussen (DFB-Ausbilder), Christian Eichner (Karlsruher SC), Alexander Ende (Fortuna Köln), Rajko Fijalek (zuletzt VfL Wolfsburg), Conny Frank Fritsch (Nationalmannschaft Fußballer mit Cerebralparese), Martin Heck (1. FC Köln), Matthias Jaissle (RB Salzburg), Jens Langeneke (Fortuna Düsseldorf), Enrico Maaßen (Borussia Dortmund), Christian Rahn (Hamburger SV), Alexander Reifschneider (zuletzt FC Ingolstadt), Dino Toppmöller (RB Leipzig), Thomas Voggenreiter (Hessischer Fußball-Verband), Engin Vural (MSV Duisburg), Ole Werner (Holstein Kiel), Thomas Wörle (zuletzt FC Bayern München Frauen), Imke Wübbenhorst (Sportfreunde Lotte), Rüdiger Ziehl (zuletzt VfL Wolfsburg), Jan Zimmermann (TSV Havelse)

(RBlive/msc)