Seite neu laden

Neu: Spieltagsbörse vor #RBLSVW

Ganz so viele Leute werden wohl ihr Glück nicht bei der Spieltagsbörse versuchen. Foto: Imago.

Ganz so viele Leute werden wohl ihr Glück nicht bei der Spieltagsbörse versuchen. Foto: Imago.

Das Spiel zwischen RB Leipzig und Werder Bremen ist schon seit Wochen ausverkauft. Mit ein bisschen Glück kann man allerdings doch noch Restkarten erwerben. Denn erstmals wird es vor dem Spiel gegen Werder eine Spieltagsbörse geben.

Spieltagsbörse ab 13 Uhr geöffnet

Ab 13 Uhr kann man dort gegen Bargeld Resttickets aus Sonderkontingenten erwerben. Zudem werden möglicherweise übrigbleibende Karten aus dem Schiedsrichterkontingent mit Spielanpfiff verkauft. Die Spieltagsbörse schließt, wenn alle verfügbaren Tickets verkauft wurden.

Verkehrsprobleme vor Leipzig gegen Bremen

Angesichts von über 40.000 Menschen, die gleichzeitig zur Red Bull Arena und später wieder zurück wollen, empfiehlt die Stadt Leipzig wie immer die Anreise mit dem Öffentlichen Personennahverkehr. Es werden zusätzliche Straßenbahnen eingesetzt, die mit der Eintrittskarte kostenfrei genutzt werden können. Auch Park-and-Ride-Parkplätze abseits des Stadions stehen zur Verfügung.

Waldstraßenviertel gesperrt

Gesperrt werden wie schon bei den letzten RB-Heimspielen wieder Teile des Waldstraßenviertels. Erschwert wird die Lage um die Red Bull Arena auch dadurch, dass in der benachbarten Arena parallel zwei Tabaluga-Konzerte mit Peter Maffay stattfinden.

Keine großen Taschen erlaubt

Gebeten wird von RB Leipzig auch darum, dass man zum Spiel gegen Werder Bremen keine großen Taschen mitbringt. Die maximal erlaubte Größe beträgt 25 x 25 x 25 cm. Die Stadiontore öffnen um 14 Uhr. Während des Spiels kann man genutzte Pfandbecher zugunsten des Vereins „Paulis Momente hilft“ spenden.