Seite neu laden

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralph Hasenhüttl. Foto: Imago.

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralph Hasenhüttl. Foto: Imago.

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem 31. Spieltag der Bundesliga statt. Trainer Ralph Hasenhüttl wird dabei ab 13.30 Uhr Gesprächspartner sein. Am Samstag tritt RB in der Red Bull Arena gegen die TSG 1899 Hoffenheim an (21.04.2018, 15.30 Uhr). Dabei treffen der Fünfte und der Sechste der Bundesliga aufeinander. Hoffenheim ist seit sieben Spielen ungeschlagen.

Infos auf Pressekonferenz zur Personalsituation bei RB Leipzig

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und der TSG 1899 Hoffenheim kann man aktuelle Informationen zur Personalsituation erwarten. Bei RB Leipzig fallen Marcel Sabitzer, Dayot Upamecano, Konrad Laimer, Marcel Halstenberg und Philipp Köhn verletzt aus. Am Mittwoch trainierten Naby Keita und Bruma nur individuell. Dabei handelte es sich aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Beide Mannschaften brauchen im Kampf um einen Champions-League-Platz einen Sieg. Entsprechend ist die Partie eine wegweisende. Derzeit haben Leipzig und Hoffenheim vier bzw. fünf Punkte Rückstand auf Platz 4. Beide Teams könnten direkt in Folge der europäischen Debüt-Saison wieder in einen europäischen Wettbewerb einziehen. Das gelang zuvor in Deutschland nur vier Teams.

Ralph Hasenhüttl trifft zum vierten Mal auf Julian Nagelsmann

Beim Spiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und RB Leipzig treffen die Trainer Ralph Hasenhüttl und Julian Nagelsmann zum fünften Mal aufeinander. Mit Ingolstadt und Leipzig stehen dabei ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen in der Bilanz von Ralph Hasenhüttl.

Gegen 1899 Hoffenheim tritt Hasenhüttl zum sechsten Mal an. Bisher erreichte er einen Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegen die TSG. Mit Leipzig ist die Bilanz bei einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage ausgeglichen. Im Hinspiel setzte es für RB allerdings eine herbe 0:4-Klatsche.

Anpfiff für PK um 13.30 Uhr

Verfolgen kann man die Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und der TSG 1899 Hoffenheim mit Ralph Hasenhüttl ab 13.30 Uhr. Zu sehen ist das ganze entweder im Livestream auf der Vereinswebsite oder auf der Vereinsfacebookseite. Berichte findet man im Anschluss an die Pressekonferenz hier bei RBlive oder unter anderem auch bei der Mitteldeutschen Zeitung.