Seite neu laden

Bernardo nicht nach Wolfsburg? – Leihspieler kehren zurück

Vorerst ist Bernardo immer noch Spieler von RB Leipzig, ein Wechsel zum VfL Wolfsburg ist angeblich vom Tisch. (Foto: Imago)

Vorerst ist Bernardo immer noch Spieler von RB Leipzig, ein Wechsel zum VfL Wolfsburg ist angeblich vom Tisch. (Foto: Imago)

Bernardo gilt bei RB Leipzig als Spieler, der den Verein in jedem Fall verlassen will und auch verlassen darf. Mit dem brasilianischen Defensivmann hofft der Verein noch eine Ablöse im bis zu zweistelligen Millionenbereich erlösen zu können.

Bernardo und VfL Wolfsburg finden trotz Vereinsinteresses nicht zueinander

Interesse an Bernardo hatte zuletzt öffentlich der VfL Wolfsburg bekundet. Laut Kicker (Print) sei dieser Wechsel inzwischen allerdings „vom Tisch“. Ob das an anderen Vorstellungen des Spielers oder am VfL liegt, bleibt bei dem Bericht offen.

„Wir haben unser Interesse hinterlegt, da sind wir aber noch nicht mal ansatzweise in einer Richtung, dass wir sagen können, es ist kurz davor oder nicht davor“, hatte Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke noch vor einer Woche erklärt.

Bernardo in die Premier League?

Schon vor zwei Wochen war eigentlich mit einer Entscheidung Bernardos für oder gegen Wolfsburg gerechnet worden. Bernardo liegen Gerüchten zufolge auch Angebote aus der Premier League vor. Laut BILD steht der Brasilianer nun vor einem Wechsel zu Brighton & Hove Albion.

Zudem galt Borussia Mönchengladbach bis vor ein paar Wochen noch als interessiert, hat mit Andreas Poulsen allerdings inzwischen einen anderen Linksverteidiger verpflichtet.

Soll Philipp Köhn nun doch verkauft werden?

Ungeklärt ist bisher auch die Zukunft von Philipp Köhn, der zuletzt bei Red Bull Salzburg zur Probe mittrainierte. Bisher war man davon ausgegangen, dass der 20-jährige Keeper nur verliehen werden soll. Laut BILD wolle man Köhn aber nun doch direkt nach Salzburg verkaufen.

Fünf Leihspieler kehren zu RB Leipzig zurück

Lösungen gefunden werden müssen auch für die fünf Leihspieler, die so wie Bernardo mit den Leistungstests und dem Trainingsstart vorerst wieder zu RB Leipzig zurückkehren. Lediglich bei Torwart Marius Müller besteht die Möglichkeit, dass er die kommende Saison bei RB spielt. Wie die Torwartposition in Leipzig in der kommenden Saison besetzt sein wird, ist allerdings derzeit noch nicht endgültig geklärt.

Atinc Nukan sagt nach zwei Jahren mal wieder Hallo in Leipzig. (Foto: Screenshot Instagram)

Keine Zukunft haben dagegen Massimo Bruno (zuletzt Anderlecht), Omer Damari (zuletzt Maccabi Haifa), Zsolt Kalmar (zuletzt Dunajska Streda) und Atinc Nukan (zuletzt Besiktas). Nukan darf allerdings nach einjährigem Ausfall nach Kreuzbandriss bei RB Leipzig seine Reha fortsetzen, bevor er verliehen oder verkauft wird.

Bei Bruno, Damari und Kalmar kommt eine Leihe nicht mehr in Frage, da ihre Verträge in einem Jahr auslaufen und deshalb ein Verleihen aufgrund der Wechselregularien nicht mehr möglich ist.