Seite neu laden

Stimmen nach RB Leipzig gegen BK Häcken: „Richtig konzentrierter Auftritt“

Ralf Rangnick war nach dem Sieg von RB Leipzig gegen BK Häcken mit seiner Mannschaft sehr zufrieden. (Foto: Imago)

Ralf Rangnick war nach dem Sieg von RB Leipzig gegen BK Häcken mit seiner Mannschaft sehr zufrieden. (Foto: Imago)

Sehr zufrieden zeigte sich Ralf Rangnick nach dem 4:0 von RB Leipzig gegen BK Häcken. Durch den deutlichen Sieg im Hinspiel der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation steht der Bundesligist bereits mit einem Bein in der dritten Runde, in der man gegen den rumänischen Vertreter Universitatea Craiova antreten müsste.

Es war ein „richtig konzentrierter Auftritt“, konstatierte Rangnick nach dem Spiel. „Die ersten 20 Minuten hat man gemerkt, dass Häcken schon im Rhythmus ist und wir nicht.“ In Schweden begann die Saison bereits im April, während RB Leipzig seit gerade mal reichlich zwei Wochen in der Vorbereitung auf die neue Saison steckt. Nach der Anfangsphase war Rangnick mit seiner Mannschaft aber sehr zufrieden.

Ralf Rangnick fordert für das Rückspiel Ernsthaftigkeit, will aber Spieler schonen

„Von Einstellung, Mentalität und Spielweise war das für zwei Wochen Training ein richtig guter Auftritt. Wir haben so gut wie nichts zugelassen und es selber gut gemacht.“ Besonders freute er sich, dass im Training einstudierte Inhalte wie zum Beispiel die Chipbälle hinter die Abwehr zum Erfolg geführt hatten. Beim 1:0 hatte Ilsanker einen solchen Ball auf den Torschützen Bruma gespielt.

Trotz des hohen Sieges wolle man das Rückspiel in Göteborg nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Wir werden die Partie sehr ernsthaft bestreiten, aber wir werden auch gucken, bei wem es Sinn macht, dass er mitfliegt.“ Dabei spiele eine besondere Rolle, wer kunstrasenaffin ist und welche Spieler über Probleme mit Muskeln oder Gelenken klagen, was auf Kunstrasen, auf dem der BK Häcken spielt, besonders problematisch sei.

Lob für Stefan Ilsanker trotz gelb-roter Karte

Beim Rückspiel beim BK Häcken könnte Ralf Rangnick bereits wieder über eine größere Personalauswahl verfügen. Seit gestern weilen die WM-Fahrer Timo Werner, Yussuf Poulsen und Emil Forsberg wieder in Leipzig. Marcel Sabitzer soll im Trainingslager ins Mannschaftstraining zurückkehren. Und auch bei Konrad Laimer und Dayot Upamecano könnte das Licht in Sachen Spielfähigkeit bis nächste Woche wieder auf grün stehen.

Keinen Schatten auf das Spiel gegen Häcken wirft für Ralf Rangnick die gelb-rote Karte für Stefan Ilsanker. Den Mittelfeldmann hatte er für das Spiel auf Kunstrasen in Göteborg sowieso nicht zwingend auf dem Zettel. Vielmehr lobte er den Österreicher für seine Leistung im Hinspiel. „Er hat es richtig gut gemacht und extrem viele Bälle erobert. Wir haben überlegt, ihn rauszunehmen, aber wir haben uns gesagt, dass die Welt für das Spiel und das Rückspiel nicht untergeht, wenn er einen Platzverweis kassiert“, sah Rangnick die Szene zehn Minuten vor dem Abpfiff locker.

Spieler von RB Leipzig mit ihrem Auftritt gegen Häcken sehr zufrieden

Auch die Spieler von RB Leipzig waren nach dem Sieg gegen Häcken zufrieden mit dem Auftritt. Kapitän Willi Orban sah zwar eine Anfangsphase, die „nervös und hektisch“ war, aber danach habe man „schnell den Rhythmus gefunden und keine Torchance zugelassen. Es war ein sehr souveräner Auftritt, wir können zufrieden sein.“

Kevin Kampl betonte wie zuvor schon Diege Demme, dass die Partie gegen Häcken „auf jeden Fall anstrengend“ war. „Nach zwei Wochen Training klappt noch nicht alles“, sah der Mittelfeldmann, der das 3:0 erzielte, Luft nach oben, sprach aber auch von einem „sehr guten Auftritt mit schönen Toren“ Man habe nun eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche (02.08.2018, 18.30 Uhr), wisse aber auch, „dass wir das Rückspiel nicht zu locker nehmen dürfen“.