Seite neu laden

Forsberg und Klostermann müssen passen – Saracchi wieder fit

Lukas Klostermann und Emil Forsberg schreiben Autogramme. In Hoffenheim werden beide passen. Foto: imago

Lukas Klostermann und Emil Forsberg schreiben Autogramme. In Hoffenheim werden beide passen. Foto: imago

Nur drei Tage nach dem 2:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart geht es für RB Leipzig darum, bei der TSG Hoffenheim zu bestehen. Ralf Rangnick erklärte am Freitag auf der Pressenkonferenz, welches Personal ihm dafür zur Verfügung steht.

Lukas Klostermann erst gegen Nürnberg zurück?

Am Mittwochabend fehlten beim Heimsieg die beiden Außenverteidiger Lukas Klostermann und Marcelo Saracchi. Klostermann fällt seit zwei Wochen mit neuerlichen Knieproblemen aus. „Lukas fällt weiter aus, ist aber auf einem gutem Weg. Wenn es gut läuft, kann er am Dienstag wieder einsteigen“, so Rangnick zu seinem Rechtsverteidiger.  Damit wäre er gegen Trondheim oder spätestens gegen Nürnberg wieder ein Kandidat.

Emil Forsberg mit Adduktorenproblemen

Beim Uruguayer war es am Mittwoch eine Vorsichtsmaßnahme aufgrund muskulärer Probleme, die ihn auch am Donnerstag zu individuellem Training zwang. Gegen Hoffenheim ist er nach Stand der Dinge wieder einsatzfähig, auch von Beginn an. Stattdessen fällt allerdings in der Offensive Emil Forsberg aus. „Der merkt die vielen Spiele im Adduktorenbereich. Da ist nichts kaputt, aber wir haben uns entschieden, ihn zuhause zu lassen.“ So soll auch Forsberg in der nächsten Woche wieder einsteigen. Für Hoffenheim gehe es heute nochmal darum, „dass wir die Akkus vollbekommen, um morgen fit zu sein für das Spiel.“