Seite neu laden

Länderspiele: Bruma mit Portugal zum Gruppensieg – Orban mit Ungarn aktiv

Bruma machte im portugiesischen Trikot beim Spiel in Italien eine gute Figur. (Foto: Imago)

Bruma machte im portugiesischen Trikot beim Spiel in Italien eine gute Figur. (Foto: Imago)

Am Samstagabend war Bruma mit Portugal in Italien erfolgreich. Am Sonntagabend spielen Ungarn, Österreich und die Schweiz in der Nations League vor. Insgesamt vier Spieler von RB Leipzig hoffen dabei auf Einsätze.

Bruma mit gutem Spiel für Portugal

Bruma entwickelt sich in der portugiesischen Nationalmannschaft immer mehr zur Stammkraft. Beim Nations-League-Spiel in Italien stand der Offensivmann von RB Leipzig erneut in der Startelf. In einem von Defensivarbeit geprägten Spiel seines Teams hatte Bruma wenig Möglichkeiten, in der Offensive zu glänzen. Wenn die Portugiesen aber mal gefährlich wurden, dann hatte der 24-Jährige aber bei einem insgesamt guten Auftritt seine Füße im Spiel.

0:0 hieß es am Ende zwischen Italien und Portugal. Bruma wurde nach 84 Minuten ausgewechselt, um das Remis abzusichern. Denn der Punkt reichte den Portugiesen, um in der Nations League den Gruppensieg vor Italien zu sichern und in die Playoffs einzuziehen, die im Juni ausgetragen werden. Portugal ist das erste Team, das bereits für das Mini-Turnier, bestehend aus vier Mannschaften, qualifziert ist.

Nations-League-Spiele mit Schweiz, Ungarn und Österreich

Am Sonntagabend finden gleich drei Länderspiele statt, bei denen Spieler von RB Leipzig zum Einsatz kommen könnten. Alle Spiele werden von DAZN übertragen. Ungarn empfängt dabei in der Nations League Finnland. Peter Gulacsi könnte nach überstandener Magen-Darm-Erkrankung wieder zum Einsatz kommen. Willi Orban war seit seiner Entscheidung für Ungarn im Nationalteam gesetzt und schoss zuletzt seinen ersten Treffer im ungarischen Trikot. In Gruppe 2 von Nations League C geht es um nichts mehr. Finnland ist als Gruppensieger bereits in Liga B aufgestiegen. Ungarn hat durch den Sieg gegen Estland den Klassenerhalt geschafft.

Auch keine tabellarischen Auswirkungen hat der Ausgang der Partie zwischen Nordirland und Österreich. Nordirland ist bereits in Liga C abgestiegen. Österreich kann Bosnien und Herzegowina nicht mehr von Platz 1 verdrängen. Auch das könnte ein Grund sein, warum Konrad Laimer zum wichtigeren Playoff-Spiel der U21 Österreichs gegen Griechenland am Montag abberufen wurde, wo es um die EM-Qualifikation geht. Stefan Ilsanker ist der einzige verbliebene Spieler von RB Leipzig, der auf Einsatzzeiten im Spiel gegen Nordirland hoffen kann.

Keine Einsatzzeiten werden wohl für Yvon Mvogo abfallen. Denn der Keeper bekam am Mittwoch bereits Spielzeit im Trikot der Schweizer Nationalelf beim Testspiel gegen Katar. Bei der 0:1-Niederlage war er einer der besten Spieler seines Teams. Für das wichtige Nations-League-Spiel gegen Belgien wird er sich wohl aber wieder hinter Stammkeeper Yann Sommer einreihen müssen. Mit einem Sieg könnte die Schweiz an Belgien vorbeiziehen, den Gruppensieg einfahren und sich zu den bereits für die Playoffs qualifizierten Portugiesen gesellen.

Terminüberblick: Länderspiele mit Spielern von RB Leipzig

  • 14.11. ab 19.00 Uhr: Schweiz – Katar 0:1 | Yvon Mvogo: 90 Minuten im Tor
  • 15.11. ab 18.45 Uhr: Frankreich U21 – Kroatien U21 2:2 | Dayot Upamecano: nach 64 Minuten eingewechselt, Nordi Mukiele: nach 80 Minuten eingewechselt, Vorbereitung zum 2:2
  • 15.11. ab 19.00 Uhr: Brasilien U20 – Kolumbien U20 0:0 | Matheus Cunha in der Startelf
  • 15.11. ab 20.45 Uhr: Österreich – Bosnien und Herzegowina 0:0 | Stefan Ilsanker und Konrad Laimer: ohne Einsatz
  • 15.11. ab 20.45 Uhr: Ungarn – Estland 2:0 | Willi Orban: 90 Minuten Einsatzzeit (1 Tor), Peter Gulacsi: krank, ohne Einsatz
  • 15.11. ab 20.45 Uhr: Deutschland – Russland 3:0 | Timo Werner: 65 Minuten Einsatzzeit
  • 16.11. ab 20.00 Uhr: Deutschland U21 – Niederlande U21 3:0 | Lukas Klostermann: ohne Einsatz
  • 16.11. ab 20.45 Uhr: Wales – Dänemark 1:2 | Yussuf Poulsen: 90 Minuten Einsatzzeit, Vorbereitung zum 1:0
  • 17.11. ab 20.45 Uhr: Italien – Portugal 0:0 | Bruma: 84 Minuten Einsatzzeit
  • 18.11. ab 18.00 Uhr: Nordirland – Österreich (mit Stefan Ilsanker) – Live bei DAZN
  • 18.11. ab 20.45 Uhr: Ungarn – Finnland (mit Willi Orban, Peter Gulacsi) – Live bei DAZN
  • 18.11. ab 20.45 Uhr: Schweiz – Belgien (mit Yvon Mvogo) – Live bei DAZN
  • 19.11. ab 18.30 Uhr: Italien U21 – Deutschland U21 (mit Lukas Klostermann)
  • 19.11. ab 19.00 Uhr: Österreich U21 – Griechenland U21 (mit Konrad Laimer)
  • 19.11. ab 20.45 Uhr: Dänemark – Irland (mit Yussuf Poulsen)
  • 19.11. ab 20.45 Uhr: Deutschland – Niederlande (mit Timo Werner)
  • 19.11. ab 21.00 Uhr: Frankreich U21 – Spanien U21 (mit Dayot Upamecano, Nordi Mukiele)
  • 20.11. ab 20.45 Uhr: Portgual – Polen (mit Bruma)
  • 20.11. ab 23.30 Uhr: Brasilien U20 – Kolumbien U20 (mit Matheus Cunha)