Seite neu laden

RB Leipzig beim FC Bayern: Liveticker von der Pressekonferenz vor dem Spiel

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick. (Foto: Imago)

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick. (Foto: Imago)

Das Topspiel gegen Bayern steht vor der Tür: An diesem Dienstag hat bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem 16. Spieltag der Bundesliga stattgefunden. Trainer Ralf Rangnick war Gesprächspartner. Hier können Sie die PK live im Ticker nachlesen.

15.28 Uhr: Herzlich willkommen zur Pressekonferenz von RB Leipzig vor dem Spiel beim FC Bayern. In zwei Minuten wird Ralf Rangnick hier auf dem Podium Platz nehmen.

15.30 Uhr: Da ist Ralf Rangnick und beginnt mit der Personalsituation. Kevin Kampl hat nicht trainieren können, wird aber mit der Mannschaft nach München fliegen. Ob er spielen kann, entscheidet sich dann erst am Mittwoch.

15.32 Uhr: Diego Demme konnte das Training nicht voll absolvieren, soll aber spielen. Und Rangnick spricht auch noch von einigen anderen Angeschlagenen, die er aber nicht namentlich benennen will.

15.33 Uhr: „Wir brauchen einen mutigen und selbstbewussten Auftritt, wenn wir dort was holen wollen”, sagt Ralf Rangnick. „Das nehmen wir uns vor.”

15.34 Uhr: „Bis jetzt sind wir mit dem Verlauf der Bundesligasaison zufrieden. Wir streben 31 Punkte an, die können wir morgen schon erreichen. Es ist möglich, in München zu punkten. Das hat die Saison gezeigt.”

15.36 Uhr: Rangnick über Niko Kovac. „Er hat einen super Karriereweg genommen. Er ist ein geradliniger, direkter, offener Typ. Dass er die Truppe wieder stabilisiert hat, überrascht mich nicht so sehr. Dafür hat die Mannschaft zu viel Qualität.”

15.37 Uhr: RB will abgesehen von den notgedrungenen Wechseln auf seine Bundesligaelf vertrauen.

15.39 Uhr: Rangnick nimmt sich ein Beispiel an den Teams, die gegen Bayern gepunktet haben, etwa Ajax oder Gladbach. „Wenn du gegen Bayern nur verteidigst, wird es schwierig. Du musst mit Mut nach vorn spielen und sie zu Fehlern zwingen. Wenn wir was holen wollen, müssen wir im wahrsten Sinne des Wortes etwas holen wollen.”

15.42 Uhr: RB hat übrigens Standards üben lassen. „Die Formkurve hat wieder deutlich nach oben gezeigt”, sagt Rangnick. „Wir wollen mindestens noch ein Spiel gewinnen, wenn wir mehr holen, haben wir eine fantastische Ausgangsposition für die Rückrunde.”

15.44 Uhr: RB gibt besonders auf Gnabry und Coman Acht. „Da brauchen wir eine sehr aufmerksame Abwehr. Aber fast noch wichtiger ist es, die Zufuhr zu unterbrechen, um selbst gefährlich werden zu können.”

15.49 Uhr: Emil Forsberg wird gerade wieder in Österreich behandelt. Am kommenden Samstag soll er beim Spiel zu Besuch sein und danach gemeinsam mit der Mannschaft bei der Weihnachtsfeier. Und noch eine andere Personalie: Rangnick wirbt noch einmal darum, dass Werner in der Winterpause in sich gehen und bei RB verlängern möge.

15.51 Uhr: Zu Transferfragen mag sich Rangnick nicht äußern. Das wars von der Pressekonferenz, die wir in Kürze per Videokommentar hier bei RBlive einschätzen werden. Bis dahin sagen wir Schüss.

Infos auf Pressekonferenz zur Personalsituation bei RB Leipzig

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und Bayern München kann man aktuelle Informationen zur Personalsituation erwarten. Marcel Sabitzer fehlt gesperrt. Emil Forsberg ist dazu schon seit längerem verletzt. Auch Kevin Kampl und Diego Demme gingen mit kleineren Blessuren aus dem Spiel gegen Mainz. Kampl verpasste deswegen am Montag auch das RB-Training.

Ralf Rangnick trifft zum ersten Mal auf Niko Kovac

Beim Spiel zwischen RB Leipzig und Bayern München treffen die Trainer Ralf Rangnick und Niko Kovac zum ersten Mal aufeinander. Gegen den FC Bayern München spielt Rangnick nun schon zum 22. Mal als Trainer. Auf keine Mannschaft traf er häufiger. Bei fünf Siegen, sechs Unentschieden und zehn Niederlagen ist die Bilanz negativ. Der letzte Rangnick-Sieg datiert aus dem März 2005. Seitdem setzte es mit Schalke und Hoffenheim sechs Niederlagen und drei Unentschieden.

Für RB Leipzig ist es das sechste Spiel gegen den FC Bayern. In München war man bisher bei zwei Niederlagen komplett chancenlos, auch weil man jeweils frühzeitig einen Platzverweis kassierte. In Leipzig konnte RB zuletzt im März erstmals gegen Bayern gewinnen (2:1). Zuvor verlor man jeweils unglücklich in der Bundesliga (4:5) und im DFB-Pokal (im Elfmeterschießen).

Anpfiff für PK um 15.30 Uhr

Verfolgen kann man die Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und Bayern München mit Ralf Rangnick ab 15.30 Uhr. Zu sehen ist das ganze entweder im Livestream auf der Vereinswebsite oder auf der Vereinsfacebookseite. Oder alternativ zu lesen im Liveticker hier bei RBlive. Berichte findet man im Anschluss an die Pressekonferenz auch hier bei RBlive.