Seite neu laden

Paul Mitchell nicht länger im Fokus von Manchester United

Paul Mitchell fühlt sich von Gerüchten um seine Person gebauchpinselt. (Foto: Imago)

Paul Mitchell fühlt sich von Gerüchten um seine Person gebauchpinselt. (Foto: Imago)

Nach einem Bericht der Times hat Manchester United Abstand von der Idee genommen, Paul Mitchell von RB Leipzig als neuen Sportdirektor zu verpflichten. Darüber wurde seit Monaten spekuliert. Stattdessen soll Edwin van der Sar nun im Fokus der Engländer stehen, die sich nach dem Abgang von Jose Mourinho neu strukturieren wollen. Mitchell genießt in England einen hervorragenden Ruf und machte den Transfer von Arsenal-Talent Emile Smith Rowe möglich.

Der gebürtige Manchesterer ist seit Februar 2018 Chefscout von RB Leipzig und wurde von Ralf Rangnick auch als Antwort auf den ausbleibenden Erfolg der Nachwuchsarbeit geholt. Im Sommer 2018 verpasste es die Scoutingabteilung, einen echten Ersatz für Naby Keita zu verpflichten. RB-Sportdirektor Rangnick stärkte danach Mitchell aber demonstrativ den Rücken. Der 37-Jährige soll außerdem neue Aufgaben angeboten bekommen haben.