Seite neu laden

Fans motivieren RB-Kapitän Orban mit neuer Binde für das Pokalfinale

Fans übergeben Willi Orban eine Kapitänsbinde. Screenshot: Sport1

Fans übergeben Willi Orban eine Kapitänsbinde. Screenshot: Sport1

Alle Kraft konzentriert sich bei RB Leipzig im Schlussspurt der Saison auf das Pokalfinale gegen den FC Bayern München. Auch die Fans hatten sich etwas überlegt. Willi Orban sprach bei Sport1 über eine besondere Geste der Anhänger beim öffentlichen Training am Dienstag.

Willi Orban: „Fans haben bewiesen, dass sie guten Support liefern“

Am Nachmittag hatten sich rund 500 Fans eingefunden, um die vollzählige Mannschaft auch verbal auch Hochtouren zu bringen. Lieder wurden angestimmt, die Stimmung auf dem Rasen war gut, aber nicht ausgelassen – alle Konzentration galt dem Spannungsaufbau vor dem wichtigsten Spiel der Geschichte.

Am Ende der Einheit durften einige Fans den Trainingsplatz betreten und übergaben dem Kapitän stellvertretend einen Talisman für Samstag. „Das hat mich sehr gefreut. Wir können uns auf unsere Fans verlassen“, so Orban über das Präsent. „Die Fans haben die ganze Saison bewiesen, dass sie uns einen guten Support liefern. Es werden 20.000 bis 25.000 im Stadion sein, die uns unterstützen werden und die hoffen natürlich alle, dass wir den Pokal mit nach Leipzig nehmen.“

Spielt RB Leipzig 2020 um die Meisterschaft?

Dass man die Bayern im Finale besiegen kann, daran glaubt bei RB nicht nur Willi Orban. Für ein Best-Practice-Beispiel braucht man nur eine Saison zurückschauen. „Frankfurt hat letztes Jahr überragend vorgemacht, wie es gehen kann, wenn du da bist und 90 Minuten lang an deine Topleistung herankommst. Daran wollen wir uns orientieren.“ Unabhängig vom Ausgang stimmt Orban den Aussagen von Ralf Rangnick und Julian Nagelsmann zu, nämlich im kommenden Jahr auch in der Meisterschaft noch ein, zwei Wörtchen mehr mitzureden.

RB habe trotz Abstand zu Bayern und Dortmund in dieser Saison bewiesen, das die Mannschaft oben mitspielt. „Wir bringen viel Potential und Talent mit, aber man muss erstmal schauen, dass wir gut zueinander finden, dass wir konzentriert arbeiten.“ Die nächste Spielzeit wird für Orban & Co. aber erst nach der Sommerpause Thema. Erstmal geht es nur ums Finale.

(msc)