Seite neu laden

Nagelsmann-Schüler Amiri: „Vermissen werde ich ihn nicht“

Langjährige Gefährten haben sich getrennt: Nadiem Amiri und Julian Nagelsmann. Foto: imago/Jan Huebner

Langjährige Gefährten haben sich getrennt: Nadiem Amiri und Julian Nagelsmann. Foto: imago/Jan Huebner

Nadiem Amiri ist einer, der sich besonders unter dem künftigen RB-Coach Julian Nagelsmann entwickelt hat. Die Trennung findet er auch nicht schlecht, verrät er der Bild-Zeitung.

Nadiem Amiri braucht Nagelsmann nicht

Über den heutigen U21-Nationalspieler, der vor sieben Jahren in die Jugend der TSG Hoffenheim wechselt und dort schon unter Nagelsmann trainierte, rankten sich zeitweise auch Gerüchte, er könne ebenso zu RB Leipzig gehen, Ralph Hasenhüttl hatte zumindest ein Interesse bestätigt.

Mitgenommen hat Julian Nagelsmann keine TSG-Spieler, aber auch nicht ausgeschlossen, dass ihm noch welche folgen. Amiri gehört wohl nicht dazu. „Wir hatten eine geile Zeit zusammen, haben gemeinsam viel erlebt. Aber vermissen werde ich ihn nicht. Es ist vielleicht sogar ganz gut, dass wir jetzt nicht mehr zusammenarbeiten“, erklärt der 22-Jährige, der nach einem Ermüdungsbruch in der vergangenen Saison erst spät in Fahrt kam. In Kontakt bleibe er aber weiterhin zu seinem langjährigen Trainer.

(msc)